© NorGal – stock.adobe.com

Wo kann ich meine Luxusuhr verkaufen?

« Faire Möglichkeiten zum Verkauf oder zur Inzahlungnahme »

Schwerer Abschied, neue Chancen: Wer eine Luxusuhr verkaufen möchte, steht vor einer Vielzahl komfortabler Möglichkeiten. Jetzt kommt es darauf an, den fairen Preis bei einer seriösen Adresse zu erhalten. Wir erklären die Vorteile der verschiedenen Alternativen und worauf man bei der Wahl einer vertrauenswürdigen Plattform achten muss.

Entscheidende Kriterien beim Online-Händler

Wo kann ich meine Luxusuhr verkaufen? Zu den beliebtesten Möglichkeiten zählen heutzutage Fachhändler im Internet. Zwei wesentliche Argumente sprechen für diese Variante: Die schnelle Abwicklung einerseits, der geringe Aufwand für den Verkäufer andererseits. Neben diesen Kriterien sind aber vor allem die Seriosität und Professionalität der Wertermittlung entscheidend:

Ein guter Händler sollte nicht nur Erfahrungen mit der entsprechenden Marke besitzen, sondern auch einen transparenten Eindruck machen.

Ist der Ablauf der Inzahlungnahme klar beschrieben? Welches Gesamtbild vermitteln die Bewertungen anderer Kunden? Es empfiehlt sich dringend, auf letztere Erfahrungen zurückzugreifen und nicht allein der Website des Ankäufers zu vertrauen.

Unverzichtbar ist zudem ein Blick auf die Konditionen: Welche Gebühren werden für die Abholung und Bewertung des Zeitanzeigers berechnet? Gerade bei günstigen, im dreistelligen Preisbereich angesiedelten Uhren können vermeintlich „kleine“ Faktoren einen hohen Prozentsatz des späteren Erlöses ausmachen.

wo-luxusuhr-verkaufen
© Roman Stetsyk – stock.adobe.com

In allen Preisbereichen gilt der Grundsatz: Wer seine Luxusuhr verkaufen und gleichzeitig ein neues Modell beim selben Händler erwerben möchte, profitiert von besseren Konditionen. Es lohnt sich also, vor der Anfrage zum Uhrenankauf einen näheren Blick auf das Sortiment des Shops zu werfen.

Ein Beispiel: Uhrenankauf von Uhrinstinkt

Wie ein transparenter Verkauf konkret erfolgen kann, zeigen die vier Schritte bei der Inzahlungnahme von Uhrinstinkt. Nachdem der Besitzer ein simples Formular mit Bildern des Zeitanzeigers und seiner persönlichen Preisvorstellung hochgeladen hat, erfolgt eine zeitnahe und kostenlose Bewertung durch spezialisierte Experten. Alter, Aussehen und Lieferumfang, aber auch eine mögliche Seltenheit spielen dabei eine zentrale Rolle. Akzeptiert der Verkäufer das Angebot, sorgt ein versicherter und ebenfalls kostenfreier Abholservice für die Übersendung zum Händler, wo eine finale Prüfung des Zeitanzeigers stattfindet. Anschließend wählt man, ob eine Überweisung des Betrages oder Verrechnung mit einem Einkauf bei Uhrinstinkt erfolgen soll  in letzterem Falle wird dem Kunden ein zusätzlicher Bonus gewährt.

Omega Seamaster 300 in der Version 233-93-41-21-03-001 Omega Constellation Globemaster Co-Axial Master Chronometer Annual Calendar 41 mm in der Version 130-53-41-22-03-001

Das Beispiel verdeutlicht: Wer eine Luxusuhr verkaufen möchte, sollte im Idealfall von einem flexiblen und risikolosen Konzept profitieren. Bei der Inzahlungnahme von Uhrinstinkt erweist sich die Markenvielfalt als weiterer Vorteil: So werden neben eigenen Herstellern des Shops auch solche Marken angekauft, die sich nicht im ständigen Sortiment von Uhrinstinkt befinden. Gerade für Sammler, die beispielsweise eine Patek Philippe Luxusuhr verkaufen und eine Omega kaufen möchten, erweist sich dieses Konzept als vorteilhaft. Doch das gute Beispiel ist keine Selbstverständlichkeit: Drängt ein Händler zum Verkauf, versäumt eine schnelle Bewertung oder erweckt den Anschein einer laienhaften Überprüfung, so ist höchste Vorsicht geboten.

Von eBay bis Chrono24: Verkauf auf eigene Faust

Glücklicherweise bilden solche Fälle eine Minderheit; in der Regel stehen Online-Fachhändler für eine möglichst sichere, schnelle und komfortable Möglichkeit, eine Luxusuhr zu verkaufen. Andererseits muss erwähnt sein, dass jeder dieser Services auch der Uhrenankauf von Uhrinstinkt  von einer gewissen Marge zwischen Ankaufs- und Verkaufspreis lebt. Wie beim Gebrauchtwagenhändler, ist eine gewisse Differenz zwischen wahrem Wert und gezahltem Preis also unvermeidbar.

luxusuhr-verkaufen-auf-eigene-faust
© fizkes – stock.adobe.com

Wer das umgehen möchte, sollte Marktplätze wie eBay oder Chrono24 als Alternative zum Uhrenankauf oder der Inzahlungnahme betrachten. Beide Varianten unterscheiden sich in wesentlichen Punkten voneinander: Während eBay vermehrt auf Auktionen setzt und Festpreisangebote als Alternative einräumt, setzt Chrono24 ausschließlich auf letztere Möglichkeit. Möchte man seine Luxusuhr verkaufen, muss angesichts des hohen Wertes ein besonderes Augenmerk auf die Gebühren und Sicherheitsstandards gelegt werden. Chrono24 punktet an dieser Stelle mit mehreren Features: So werden die Gebühren des Inserats komplett rückerstattet, wenn der Zeitanzeiger nicht innerhalb von sechs Monaten verkauft wird. Kommt es doch zur Transaktion, so läuft die Abwicklung über ein spezielles Treuhandkonto.

Maßnahmen, die insbesondere im höheren Preisbereich von Nutzen sind und Chrono24 zur bevorzugten Plattform machen. Für eBay hingegen spricht seine bekannte, intuitive Struktur in Verbindung mit einer höheren Flexibilität der Angebotsformen. Wir empfehlen jedem, der seine Luxusuhr verkaufen möchte, einen detaillierten Vergleich beider Marktplätze unter Berücksichtigung der jeweiligen Kosten und Reichweite.

Abseits des Internets verkaufen

Trotz der breiten Möglichkeiten des Internets ist persönlicher Kontakt zum Ankäufer für viele Besitzer das entscheidende Kriterium. Verständlich, schließlich geht es bei Zeitanzeigern häufig um hohe Geldsummen.

uhrenfachgeschaeft-juwelier-vor-ort-luxusuhr-verkaufen
© lilkin – stock.adobe.com

Wo kann ich meine Luxusuhr also verkaufen, wenn es „offline“ sein soll? Juweliere und spezielle Uhrengeschäfte sind die offensichtliche Antwort. Doch wie im Web, unterscheiden sich die einzelnen Anbieter teils gravierend voneinander und müssen unbedingt verglichen werden. Drei Kriterien sollten dabei im Zentrum stehen: Fachkenntnis, Service und natürlich die Höhe des Angebots. Wie seriös, wie freundlich und wie kompetent wirkt der jeweilige Händler? Der große Vorteil dieser Möglichkeit liegt im leichten Vergleich – gerade in Städten lassen sich innerhalb eines Tages gleich mehrere Bewertungen gegenüberstellen.

Fazit: Die perfekte Möglichkeit gibt es nicht

Wo man seine Luxusuhr verkaufen soll, hängt vollständig von den eigenen Präferenzen ab. Wer eine schnelle Abwicklung und maximalen Komfort bevorzugt, ist mit den Angeboten seriöser Online-Fachhändler wie etwa Uhrinstinkt gut beraten. Höhere Gewinnmöglichkeiten, aber auch mehr Risiko bringt der selbstständige Verkauf auf Plattformen wie eBay oder Chrono24 mit sich. Die traditionelle Variante, der Verkauf beim Juwelier, kann unter Voraussetzung eines ehrlichen und transparenten Gegenübers ebenfalls die richtige Entscheidung sein.

überprüfen Sie auch

FHH Academy

«Workshops für echte Liebhaber von Luxusuhren» Fundiertes horologisches Wissen spielt nicht nur bei Enthusiasten, sondern …

Nivarox

Nivarox – Werkstoff der Uhrenherstellung

„Nicht variabel, nicht oxidierend“: Seit über 80 Jahren gilt Nivarox als die beste metallene Legierung bei der …

Wie funktioniert die Gangreserve?

« Automatikuhr mit Kraftreserven » Sie steht in jeder Produktbeschreibung, beeinflusst die Kaufentscheidung vieler Enthusiasten …