Technik & Uhrenwissen

Glashütter Uhrenbetriebe

« Ein Kollektiv und seine Folgen » Luxuriöse Qualitätsstandards, aufwendige Handarbeit und eine beachtliche Modellvielfalt – so kennen wir Glashütte Original heute. Blickt man 30 Jahre in die Geschichte der sächsischen Marke zurück, ergibt sich jedoch ein völlig anderes Bild: Als verstaatlichte Großfirma „Glashütter Uhrenbetriebe“ (GUB) produzierte der Hersteller massenweise günstige Zeitanzeiger für die DDR und den Export. Trotz des kommunistischen Regimes legt die Firma …

Weiterlesen »

Spezimatic

«Ein Kaliber, das den Eisernen Vorhang überwand» Aus dem Nichts erschaffen, aufgeblüht, demontiert und schließlich wiedergeboren: Die Geschichte Glashüttes markiert ein spannendes Kapitel der modernen Horologie. Selbst in den dunklen Zeiten des DDR-Regimes, als die örtlichen Uhrenhersteller zu einem verstaatlichten Großbetrieb zusammengefasst wurden, vollbringen die sächsischen Ingenieure mit dem robusten Automatikwerk Spezimatic eine technische Meisterleistung. In Ost- und Westdeutschland gleichermaßen begehrt, wächst es über die …

Weiterlesen »

Komplikation Carrousel

« Das etwas andere Tourbillon? » Bezwinger der Schwerkraft, König der Komplikationen: Seit über 200 Jahren zählt das Tourbillon zu den aufwendigen und prestigeträchtigen Mechaniken der Uhrenwelt. Was viele nicht wissen: Das berühmte Drehgestell teilt sich seinen Thron mit einer verwandten, aber noch komplexeren Konstruktion namens Carrousel. Heutzutage von der Schweizer Luxusmarke Blancpain perfektioniert, verfügt sie über ein anderes Antriebssystem als das Tourbillon und blickt …

Weiterlesen »

Frankenwatches, Redial oder Replikat?

Es ist der Albtraum jedes Uhrenliebhabers: Das scheinbar perfekte Vintage-Modell vom Gebrauchtmarkt, eigentlich gedacht als Erfüllung eines langjährigen Traumes, erweist sich nach dem Kauf als Fälschung. Doch wesentlich verbreiteter als reine Replikate sind sogenannte Frankenwatches, also Mischungen aus originalen und nachträglich verbauten Teilen. Was diese „Omega“ „Rolex“ oder „Breitling“ so gefährlich macht und wie Sie das Risiko eines Fehlgriffs deutlich reduzieren können, verraten wir Ihnen …

Weiterlesen »

Warum die römische Vier auf Uhren meist mit vier Strichen geschrieben wird

« Eine kleine Uhrengeschichte » Römische Ziffern zur Markierung der Stundenindizes sind vor allem bei klassischen Uhrenmodellen sehr beliebt. Die römische 4 auf Uhren sorgt jedoch häufig für Irritationen, wenn anstelle der IV nur 4 Striche erscheinen. Wir sind der Sache nachgegangen und haben für unsere Leserinnen und Leser ein interessantes Stück Uhrengeschichte ergründet. Römische Ziffern stehen für Tradition und klassische Eleganz Für die Gestaltung …

Weiterlesen »