Startseite | Fashion & Trends | Uhrentrends 2019
© ASjack – stock.adobe.com

Uhrentrends 2019

« So wird das neue Uhrenjahr »

Neue Designs, technische Innovationen und eine unerreichte Vielfalt von der Einsteiger- bis zur Oberklasse: Mit den Uhrentrends 2019 wird die Branche spannender als je zuvor. Die SIHH und Baselworld gaben den Ton an – jetzt finden die Neuheiten ihren Weg an die Handgelenke ihrer Träger. Doch welche Trends und Modelle werden dieses Jahr besonders prägen? Wir haben uns die Mode der Luxusuhren 2019 genauer angesehen.

Feine Nuancen statt großer Sprünge – Rolex

Gleich sechs Änderungen seines Produktportfolios präsentierte die Genfer Luxusmarke auf der diesjährigen Baselworld. Bei genauerer Betrachtung der Neuerungen wird deutlich, dass Rolex in diesem Jahr vor allem auf neue Modellvarianten setzt und mit der Yacht-Master 42 lediglich einen gänzlich neuen Zeitanzeiger vorstellt. Mit seiner schwarzen Keramiklünette, aber auch dem sportlich anmutenden Oysterflex-Armband verleiht er der Modellfamilie eine moderne, fast schon gewagte Note in Zwischengröße. Die fünfzackige Krone passt eben nicht nur zu Gelbgold und funkelnden Brillanten.

Wer die klassischen Metalle nach wie vor präferiert, erhält mit der neuen Rolesor-Edition der Sea-Dweller eine gelungene Mischung aus Luxus- und robuster Taucheruhr. „Rolesor“ steht für die hauseigene Edelstahl-Gelbgold-Legierung und ziert den Diver an seiner Lünette, der Krone und dem Armband.

Rolex GMT-Master II in der Version 116710BLNR

Kosmopolitische Uhrenliebhaber freuen sich hingegen über die neue, mit blau-schwarzer Lünette versehene Variante der GMT-Master II. Die Reihen Day-Date 36, Datejust 36 und Datejust 31 wurden zum Modelljahr 2019 aufgefrischt und erhalten neben neuen Zifferblättern auch eine gesteigerte Materialvielfalt.

Omega – wo Legenden zu neuem Leben erwachen

Zum 125. Jubiläum ihres weltberühmten Namens verfolgt die Nobelmarke aus Biel/Bienne einen klaren Uhrentrend und bringt die großen Leistungen ihrer Firmengeschichte in moderner Form zurück. Vor allem die Rückkehr des legendären Kalibers 321, das vor über 50 Jahren die Speedmaster des Astronauten Ed White beim ersten amerikanischen Weltraumspaziergang antrieb, wird von den Fans des Herstellers mit Begeisterung aufgenommen.

Omega Constellation Manhattan Co-Axial Master Chronometer 29 mm in der Version 131-25-29-20-58-001 Omega Constellation Manhattan Co-Axial Master Chronometer 29 mm in der Version 131-50-29-20-52-001

Gleichzeitig verleiht Omega seiner berühmten Damenuhr Constellation Manhattan ein neues Gesicht – die fünfte Generation des Klassikers gehört zweifelsfrei zu den wichtigsten Trenduhren des Jahres. Wie Breitling mit der neuen Navitimer Ref. 806 gezeigt hat, besteht ein entscheidender Uhrentrend 2019 in der Wiedereinführung klassischer Modelle – die Fliegeruhr besitzt nur minimale Änderungen gegenüber ihrem Original aus 1959. Auch Omega schließt sich diesem Trend an und stellt eine auf 1.014 Exemplare limitierte Gold-Edition der Speedmaster vor. Warum ausgerechnet 1.014 Stück? Vom Original, das den Apollo-11-Astronauten vier Monate nach ihrer Mondlandung überreicht wurde, existieren ebenfalls nur 1.014 Exemplare.

Back to the Roots – die Uhrentrends 2019 in der Mittelklasse

Doch nicht nur bei den Luxusmarken steht das Jahr 2019 ganz im Sinne ihrer reichen Unternehmensgeschichten:

Tag Heuer Autavia Calibre HEUER 02 Automatic Chronograph 42mm in der Version CBE2110-FC8226

Mit der Neuauflage der berühmten Autavia erweckt Tag Heuer seinen Klassiker aus den 1960er-Jahren zu neuem Leben. Sein 42 mm großes Edelstahlgehäuse setzt mit seiner schmalen Lünette bewusst klassische Akzente, während das Automatikwerk Calibre 5 für einen zuverlässigen Antrieb sorgt. Praktisch: Dank der verbauten Druckknöpfe an der Unterseite des Gehäuses lassen sich die Armbänder jederzeit und problemlos austauschen. Als stilvoller Allrounder zählt die neue Tag Heuer Autavia zu den bedeutendsten Uhrentrends 2019.

Bei der Hölsteiner Traditionsmarke Oris steht vor allem die neue Aquis Date Relief im Fokus: Als Erweiterung der beliebten Aquis Diver-Kollektion punktet sie nicht nur mit exzellenter Robustheit und Funktionalität, sondern legt auch das typisch gute Preis-Leistungs-Verhältnis der Marke an den Tag. Ihre graue Farbgebung soll an das stürmische Meer erinnern und die Bedeutung des Wassers hervorheben.

Zusätzlich präsentiert Oris zwei Sondereditionen der Aquis: Sowohl die Great Barrier Reef Limited Edition III als auch die Clean Ocean Limited Edition stehen im Sinne des Umweltschutzes und sollen die Sauberhaltung der Meere fördern.

Die Trenduhren aus dem Hause Junghans stehen 2019 ganz im Sinne des hundertjährigen Bauhaus-Jubiläums. So erscheint die zeitlose Max Bill, die seit über 50 Jahren zu den wichtigsten Modeuhren der Branche zählt, in zwei neuen Ausführungen.

Junghans Max Bill Automatic in der Version 027-3502-00 Junghans Max Bill Chronoscope in der Version 027-4003-44

Während die auf 1.000 Exemplare limitierte Max Bill Automatic 100 Jahre Bauhaus erstmals über einen Sichtboden und eine PVD-Beschichtung verfügt, präsentiert sich die Max Bill Chronoscope 100 Jahre Bauhaus als luxuriöser, 18-Karat-Weißgold-Chronograph. Mit einer Auflage von nur 100 Stück markiert sie ohne Frage die exklusive Spitze der Junghans Max Bill Kollektion.

Vielfältig und attraktiv – die Neuheiten der Einsteigerklasse

Die Uhrentrends 2019 machen auch vor der beliebten Einsteigerklasse keinen Halt – vor allem Tissot und Certina bieten ihren Kunden zusätzlich zum hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis eine nie dagewesene Vielfalt.

Tissot T-Sport Chrono XL Quarz Classic in der Version T116-617-36-037-00

Neben der sportlichen Tissot Chrono XL, die mit ihrem Durchmesser von 45 mm deutliche Präsenz zeigt, sorgt vor allem die neue Chemin des Tourelles für Aufsehen. Nach der Straße des Firmensitzes Tissots im Schweizerischen Le Locle benannt, setzt sie einen deutlichen Uhrentrend im Bereich eleganter Zeitanzeiger. Einen deutlichen Kontrast dazu bilden die neuen Editionen der futuristischen T-Touch Serie, deren Solarquarzwerke zu den modernsten der Branche zählen.

Certina Quarz DS Action Precidrive in der Version C032-410-11-051-00 Tissot T-Classic Chemin des Tourelles Powermatic 80 COSC in der Version T099-408-11-038-00

Wir bleiben in Le Locle: Bei Certina ist der Uhrentrend maßgeblich von den neuen DS Editionen gezeichnet. So besitzt die Certina DS Action GMT Automatic nicht nur eine widerstandsfähige PVD-Beschichtung, sondern leistet dank ihres Powermatic-Kalibers auch eine erstaunlich hohe Gangreserve von 80 Stunden – der ideale Begleiter für alle Outdoor-Abenteuer. Noch eleganter zeigt sich die DS PH200M, die einen Klassiker aus den 1960er-Jahren wiederaufleben lässt und eine in ihrer Preisklasse unschlagbare Wasserdichtigkeit von bis zu 200 Meter besitzt.

überprüfen Sie auch

Exit Watch

« Die spannende Suche nach der einzig richtigen Uhr » Wohl kaum eine Frage fasziniert …

Die 10 schönsten Luxus-Sommeruhren

« Sportlich robust mit der nötigen Eleganz » Echte Uhrenliebhaber möchten natürlich auch bei sommerlichen …

Uhrenstyle 2019

« Welche Uhr passt zu mir? » Ob klassisch und schlicht oder verspielt, extravagant und …