© Saksoni / Fotolia.com

Promi-Uhren

« Das sind die Armbanduhren der Stars »

Gerade im Luxusuhrensegment spielt das Image einer Marke oder eines bestimmten Uhrenmodells eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung. Dabei kann es für das Ansehen einer Marke von erheblicher Bedeutung sein, wenn Promis oder Stars mit einem ihrer Uhrenmodelle gesehen werden. Doch was sind eigentlich die Armbanduhren der Stars und welche Marken bevorzugen Promis bei Uhren? Und welche berühmten Persönlichkeiten haben sich für welches Modell entschieden?

Unschätzbarer Werbeeffekt

Die Armbanduhren der Stars sind nicht nur ein Modethema, sondern haben für Uhrenhersteller durchaus eine erhebliche Relevanz. Denn wenn bekannte Film-Promis oder Persönlichkeiten aus der Politik oder dem Sport, eine ihrer Modelle tragen, hat dies für sie einen nahezu unschätzbaren Werbeeffekt. Schließlich werden Prominente häufig in Zeitungen und Zeitschriften abgebildet oder sind samt Zeitanzeiger in Fernsehsendungen zu sehen.

Nicht umsonst setzen mehrere Luxusuhrenhersteller ganz gezielt auf Produktplatzierungen – wie beispielsweise Omega bei den von James Bond im Film getragenen Uhren. Zudem engagieren zahlreiche Luxusuhrenmarken Sportler, Schauspieler und andere Prominente als Markenbotschafter.

Sportlich und modern: Barack Obama

Promi-Uhren, die Barack Obama während seiner Amtszeit als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika getragen hat, sind häufiger ein Thema für die Boulevardpresse, aber auch für Mode- und Lifestylemagazine gewesen. Sie weisen ihn als einen Mann aus, der einen sportlich-aktiven Lebensstil pflegt.

Tag Heuer Link Automatik Chronograph Zifferblatt schwarz

So wurden an Obamas Handgelenk beispielsweise ein großer, sportlicher Chronograph von Jorg Gray, den ihm seine Leibwächter vom Secret Service zum 46. Geburtstag geschenkt hatten, eine Fitbit Surge mit GPS-Funktion und eine TAG Heuer Link fotografiert; darüber hinaus soll er auch schon mit einer Vintage-Aquaracer gesehen worden sein.

Seiko Premier Kinetic Direct Drive Zifferblatt schwarz

Die Vorliebe für TAG Heuer teilt er übrigens mit einem anderen führenden US-Politiker, denn Gouverneur Mitt Romney besitzt ebenfalls eine Link von TAG Heuer, die er im Wechsel mit einer Kinetic-Uhr von Seiko tragen soll.

Welche Uhren trugen frühere US-Präsidenten?

Nicht alle US-Präsidenten wählten dezidierte Luxusuhren, sodass sich unter den Armbanduhren der Promis auch einfachere Modelle finden. George W. Bush und Bill Clinton entschieden sich jeweils für preisgünstige Modelle von Timex, wobei Clinton neben seiner Timex-Digitaluhr mit Plastikband gelegentlich auch eine Schweizer Militäruhr trug. Dwight D. Eisenhower hatte seinerzeit dagegen eine Rolex Day Date getragen, die ihm der Schweizer Uhrenhersteller geschenkt hatte und die seither auch als „Präsidenten-Rolex“ bezeichnet wurde. Des Weiteren ließ sich Eisenhower die Zeit von einer Vulcain Cricket anzeigen, die auch Harry S. Truman und Lyndon B. Johnson bevorzugten.

Rolex Day-Date Zifferblatt champagner

Ein Blick auf die Uhren von US-Präsidenten wäre natürlich nicht vollständig, ohne hier auch die berühmte goldene Rolex zu erwähnen, die Marilyn Monroe John F. Kennedy 1962 zum Geburtstag geschenkt hatte. Bei seiner Amtseinführung hingegen war Kennedy mit einer Uhr von Omega gesehen worden.

Promis liebste Armbanduhren aus Film, Fernsehen, Sport und Musik

Zu den Promis mit Uhren von Omega zählen übrigens auch Elvis Presley und Reinhold Messner. „Iron Man“ Robert Downey Jr. besitzt übrigens ebenfalls eine Omega, nennt darüber hinaus jedoch auch Modelle von Bell & Ross, Patek Philippe und Jaeger-LeCoultre sein Eigen.

Rolex Cosmograph Daytona Zifferblatt schwarz

Der Sänger Adam Levine ließ sich gerne mit einer Rolex Cosmograph Daytona sehen, während Orlando Bloom für seine Vintage-Milgauss neidische Blicke von Uhrensammlern ernten durfte. Blooms Promi-Uhren wurden übrigens dadurch einer größeren Öffentlichkeit bekannt, dass eine Mädchengang im Jahr 2009 seine ansehnliche Sammlung stahl, unter denen sich mehrere wertvolle Vintage-Exemplare befanden. Der aus „Fluch der Karibik“ bekannte Star erhielt seine Sammlung übrigens später nahezu unversehrt zurück.

Weitere Promis, die die Reihe der Rolex-Fans vervollständigen, waren beziehungsweise sind Martin Luther King, Marlon Brando, Tom Cruise und Motorsportlegende Sir Jackie Stewart. Letzterer errang in seiner achtjährigen Formel-1-Karriere nicht nur 27 Siege und drei Weltmeistertitel, sondern wurde im Jahr 1968 auch durch den damaligen Rolex-Chef André Heiniger, gemeinsam mit dem französischen Skifahrer Jean-Claude Killy und dem US-amerikanischen Golfer Arnold Palmer zum ersten Markenbotschafter der Marke mit der Krone.

15 mal Rolex – und jeden Tag eine andere

Stewart besitzt insgesamt 15 wertvolle Rolex-Modelle und trägt davon nach eigenen Angaben täglich ein anderes. Als sein Lieblingsstück bezeichnet er eine Platinum President, die er jedoch aus Sicherheitsgründen niemals mit ins Cockpit nahm, sondern vor dem Start stets seinem Teamchef oder seiner Frau Helen anvertraute. Mitunter passen die Armbanduhren der Stars und ihre Träger besonders gut zu einem bestimmten Hersteller.

So ist beispielsweise John Travolta als Werbeträger für den Fliegeruhrenspezialisten Breitling tätig und hatte die Ehre, den auf die Bedürfnisse von Piloten zugeschnittenen Automatikchronographen Chronomat 44 zu präsentieren. Im Falle Travoltas war der Werbeauftritt besonders glaubwürdig, weil dieser selbst ein passionierter Pilot ist.

Breitling Chronomat 44 Band Kautschuk Breitling Chronomat 44 Band Krokodilleder

Zu den Promis mit Uhren von Breitling zählt auch der Fußballer David Beckham, von dem jedoch nicht bekannt ist, dass er über eine Pilotenlizenz verfügt.

Die Marke IWC verfügt unter Sportlern und Schauspielern ebenfalls über eine solide Fangemeinde und lieferte schon einige Armbanduhren der Promis. Der Tennisprofi Boris Becker, der Boxer Vitali Klitschko und Fußball-Experte Günther Netzer haben sich ebenso für ein IWC-Modell entschieden wie die Schauspieler Heinz Hoenig und Heiner Lauterbach. Natürlich ließe sich die Reihe der Promi-Uhren noch um zahlreiche Beispiele ergänzen, die jedoch an dieser Stelle den Rahmen sprengen würden.

Festzuhalten bleibt jedoch, dass die Vorlieben der Stars bei Zeitanzeigern durchaus breit gefächert sind und elegante Luxusuhren von ihnen ebenso getragen werden wie sportliche Chronographen oder schlichte, pragmatische Modelle.

überprüfen Sie auch

Gentleman mit Armbanduhr - Jérôme Lambert im Portrait

Jérôme Lambert

« Der Richemont CEO im Portrait » Charismatisch, kompetent und visionär: Jérôme Lambert zählt zu …

Von Uhren, Namen und Spitznamen

«Die kuriosen Bezeichnungen von Uhrenmodellen» Unzählige Referenzen, breite Modellfamilien und lange Geschichten: Bei den meisten …

Longines Lindbergh Stundenwinkeluhr

Paris, 21. Mai 1927: Charles Lindbergh schreibt mit dem weltweit ersten Nonstop-Transatlantikflug Geschichte. Nur wenig …