© romannoru - stock.adobe.com

Kaufberatung Automatikuhr bis 1.500 Euro

Können Sie sich an Ihren ersten Kuss erinnern? Für viele Uhren-Enthusiasten ist die Erinnerung an diesen Moment ähnlich intensiv wie an jenen Tag, an dem sie das Funktionsprinzip einer Automatikuhr erstmals verstanden haben und eine Leidenschaft fürs Leben entfacht wurde. „Fast wie ein Perpetuum mobile“, dachten wir uns. Die gute Nachricht: Tolle Automatikuhren müssen kein Vermögen kosten und eröffnen bis 1500 Euro eine faszinierende Auswahl, die Einsteiger und Erfahrene gleichermaßen mitreißt.

Hersteller: Wer bietet das meiste fürs Geld?

Eine hochwertige Automatikuhr bis 1500 Euro zu finden, ist keine Kunst – schließlich existiert bereits unterhalb der 500-Euro-Grenze eine beträchtliche Auswahl empfehlenswerter Zeitanzeiger mit Selbstaufzug. Doch die schiere Anzahl an Uhrenmarken erschwert die Entscheidung: Neben etablierten Namen sprießen junge Unternehmen wie Pilze aus dem Boden und zeigen eine starke Präsenz auf Instagram, Facebook und Co. Wer jedoch eine Uhr „fürs Leben“ mit beständiger Qualität und aus renommiertem Hause tragen möchte, orientiert sich besser an den klassischen Herstellern aus Deutschland und der Schweiz.

Bis 1500 Euro sind hierzulande drei Orte von zentraler Bedeutung: Schramberg mit der Firma Junghans, Frankfurt am Main mit Sinn Spezialuhren und das legendäre Glashütte, wo vor allem die Marken Nomos, MÜHLE Glashütte und Union Glashütte mit herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnissen punkten. In der Schweiz ist die Landschaft komplexer und wird von einem Player dominiert: Der Swatch Group. Ab 1000 Euro sind insbesondere die Konzernmarken Longines, MIDO und Rado einen Blick wert, während im dreistelligen Bereich Tissot, Hamilton und Certina dominieren. Unter den Unabhängigen empfehlen wir für eine Automatikuhr bis 1500 Euro vor allem Oris und Frederique Constant.

Mehrere Uhren warten in einer Vitrine auf ihren neuen Besitzer
© agcreativelab – stock.adobe.com

Automatikwerk: Wichtige Fakten für jeden Besitzer

Im gegebenen Preisspektrum sind eigenständig entwickelte und produzierte Uhrwerke („Manufakturwerke“) die Ausnahme. Um die enorme Komplexität eines Automatikwerks erschwinglich zu machen, kaufen die meisten Uhrenmarken ihre Kaliber bei den großen Uhrwerksfirmen ETA oder Sellita (zu erkennen am „SW“ im Kalibernamen). Dort wird die Mechanik zwar in maschineller Großserie produziert, bietet durch ihre jahrzehntelange Marktreife jedoch maximale Verlässlichkeit. Beim Kauf sind folgende Eigenschaften zu beachten:

  1. Gangreserve: Der Standard sind ca. 38 Stunden, aber immer mehr Uhren werden mit einem Derivat des ETA C07.111 inklusive 80 Stunden Ausdauer bestückt. Sobald man die Angabe „80 Stunden Gangreserve“ liest, ist wahrscheinlich dieses Werk im Spiel. In der Chronographen-Welt ist das ETA/Valjoux 7750 mit seinen ca. 48 Stunden Gangreserve am weitesten verbreitet.
  2. Komplikationen: Beliebte Zusatzfunktionen sind Wochentag und Datum, aber auch Gangreserve-Anzeigen, Automatik-Chronographen, Mondphasen und GMT-Anzeigen können bis 1500 Euro (neu) erworben werden.
  3. Sichtbare Mechanik: Ein gläserner Uhrenboden ist ein tolles Feature für Enthusiasten, um ihr Automatikwerk zu beobachten. Auch skelettierte Modelle, die bereits durch das Zifferblatt Einblicke ins Innere gewähren, sind ästhetische Highlights.
Ein Mann blickt auf seine Luxusuhr am Handgelenk
© panitan – stock.adobe.com

Konkrete Empfehlungen: Von Sport bis Eleganz

Nachdem die wichtigsten Basics zum Automatikwerk sitzen, steht die Entscheidung über das Uhrendesign im Raum. Zur Vereinfachung kategorisieren wir unsere Empfehlungen in die drei Gruppen „Flieger/Sport“, „Taucheruhren“ und „Eleganz/Ladies“. Bitte beachten Sie, dass die aufgeführten Uhren nur ein kleiner Ausschnitt aus den Sortimenten der jeweiligen Marken sind; ein Durchstöbern der Produktportfolios fördert noch viele weitere Topmodelle ans Tageslicht.

Flieger/Sport

Eine ikonische Automatikuhr bis 1500 Euro ist die Oris Big Crown Pointer Date: Ihre große Fliegerkrone, das markentypische Zeigerdatum und eine unglaubliche Eleganz machen die 36 Millimeter schlanke Unisex-Uhr zum Dauerliebling unserer Redaktion. Mehr „Hardcore“ bietet die Sinn 105 St Sa W: Trotz ihrer Konzeption als Fliegeruhr bietet die ingenieurstechnische Meisterleistung aus Frankfurt satte 200 Meter Wasserdichtigkeit, begeistert durch extreme Funktionalität im Design und wäre unsere erste Wahl, müssten wir eine Uhr für den Rest des Lebens tragen. Auch bei MÜHLE Glashütte, einem Produzenten nautischer Instrumente, hat Funktionalität höchste Priorität: Die MÜHLE Glashütte 29er Big ist kräftig, robust und extrem gut lesbar, was ihre enorme Beliebtheit unter Puristen erklärt.

    Oris Big Crown Pointer Date       MÜHLE Glashütte 29er Big

Taucheruhren

Steht eine Top-Wasserdichtigkeit bis 1500 Euro im Vordergrund, ist die Longines HydroConquest Automatic 41 mm eine solide Wahl: Nicht nur 300 Meter Tiefe, sondern auch eine erweiterte Gangreserve von 64 Stunden (gegenüber dem ETA-Basiswerk) und der betont kantige, maskuline Stil verwandeln die Schweizerin in ein tolles Gesamtpaket. Noch unkaputtbarer ist ihre Konzernschwester von MIDO: Die Ocean Star 600 Chronometer hält satten 600 Metern Wassertiefe stand, paart sie mit den besagten 80 Stunden Gangreserve und misst satte 43,5 Millimeter.

    Longines HydroConquest Automatic 41 mm Automatikuhr bis 1.500 Euro      MIDO Ocean Star 600 Chronometer Automatikuhr bis 1.500 Euro

Eleganz/Ladies

Pure Schönheit in Uhrenform ist die Junghans Meister Gangreserve: Gewölbt, zeitlos und in limitierter Auflage legt sich das Schwarzwälder Instrument mit der wohl edelsten Kraftreserveanzeige aller Zeiten ans Handgelenk – ein simpler Balken ist es, der die verbleibende Power anzeigt. Demgegenüber beweist die komplett aus Keramik gefertigte Rado True Automatic, dass eine Automatikuhr bis 1500 Euro auch materialtechnisch ein echter Höhepunkt sein kann. Außen in mysteriös-schwarzem Schimmer, innen mit 80 Stunden Gangreserve – ein Überflieger seiner Preisklasse.

  Junghans Meister Gangreserve Automatikuhr bis 1.500 Euro       Rado True Automatic Automatikuhr bis 1.500 Euro

In der Damenwelt ist die Union Glashütte Sirona unsere Diva: Während Brillanten und Sonnenschliff das Zifferblatt zum edlen Hingucker machen, vollführt das Automatikwerk seine Arbeit in einem nur 32 Millimeter schlanken und feierlich polierten Gehäuse. Moderner und frisch aus der Uhren-Metropole Genf präsentiert sich die Frederique Constant Highlife Ladies Automatic, deren integriertes Gehäuse voll im Trend liegt und am Edelstahlband genauso harmonisch aussieht wie mit einer robusten Kautschuk-Variante.

Frederique Constant Highlife Ladies Automatic

Gebrauchte Uhren: Luxusmarken zum kleinen Preis?

„Warum Mittelklasse, wenn gebrauchter Luxus genauso erschwinglich ist?“ Zu Recht sind viele Uhrenliebhaber von der Idee begeistert, bis 1500 Euro eine Rolex, Breitling oder Omega in gutem Zustand kaufen zu können. Und wir möchten gleich bestätigen, dass dieses Ziel (außer bei Rolex) erreichbar ist. Prüfen Sie unbedingt die Seriosität des Händlers, kaufen Sie zur Sicherheit bevorzugt im deutschsprachigen Raum und achten Sie auf die Originalpapiere des Zeitanzeigers, um dessen Historie nachvollziehen zu können. Vom Vintage-Markt einmal abgesehen, zählen die Breitling Colt und ältere Omega-Modelle aus der Constellation- oder Speedmaster-Kollektion zu den vielversprechenden Kandidaten. Auch längst ausgemusterte, unterschätzte Kollektionen wie Breitlings Antares können echte Schnäppchen mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis sein. Luxus bis 1500 Euro? Für achtsame Käufer ein realistisches Vorhaben.

überprüfen Sie auch

Uhren mit rotem Zifferblatt

Uhren mit rotem Zifferblatt

« Extravaganter Luxus für Sie und Ihn » Sie steht für Liebe, Feuer und energiegeladene …

eleganter-junger-mann-schaut-auf-armbanduhr

Limited Edition Uhren: Unsere Top 10 für Herren

Egal ob Oldtimer, Juwelen oder Weine: Der Reiz des Seltenen fesselt uns in verschiedenen Lebensbereichen …

junge-frau-sitzt-mit-armbanduhr - Limitierte Uhren für Damen

Limitierte Uhren für Damen: 5 Empfehlungen

Seltenheit, Exklusivität, das Gefühl, etwas Besonderes zu besitzen: Wir alle sehnen uns nach einem Funken …