Junghans Neuheiten 2022
© ClaudiK – stock.adobe.com

Junghans Neuheiten 2022

« Von Meister fein bis Competition »

Ellipsenform und leuchtendes Orange: Mit der neuen 1972 Competition präsentiert Junghans eine Hommage an die markanten Klassiker, die das Schramberger Unternehmen vor genau 50 Jahren anlässlich seines Engagements bei den Olympischen Spielen in München herausbrachte. Daneben dürfen sich auch die Kollektionen Meister und die Luxusuhrenserie Form über spannende Junghans Neuheiten im Jahr 2022 freuen. Wir stellen die spannendsten Newcomer des Jahres 2022 im Überblick vor – vom tannengrünen Chronographen bis zur schwarzen Damenuhr mit roséfarbenen Akzenten.

Competition 1972: Rückkehr einer Legende

Obwohl die Olympischen Sommerspiele 1972 von einem traurigen Attentat überschattet wurden, waren sie aus sportlicher Sicht ein internationales Mega-Event und stellten mit 121 Mannschaften einen neuen Teilnehmerrekord auf. Junghans kam die Ehre zuteil, die Veranstaltung als Zeitnehmer zu unterstützen. Zum Einsatz kam nur die modernste Technik des Herstellers – von Lichtschranken über Startpistolen bis hin zu Zielbildkameras und elektronisch verbundenen Startblöcken. Anlässlich des seltenen Ereignisses lancierte Junghans Neuheiten, die mit markanten Formen und leuchtenden Farben aus der damaligen Uhrenwelt herausstachen.

Junghans Kollektion 1972 Chronoscope Solar in der Version 014-4200-00

Heute, exakt 50 Jahre später, kehrt die auffälligste der 1972er-Sondereditionen in modernem Gewand zurück: Als 1972 Competition (Ref. 27/4203.00) und 1972 Competition Edition (Ref. 27/9204.00). Beide Varianten erregen durch die elliptische Form ihres 45,5 x 41 Millimeter großen Gehäuses Aufsehen. Gepaart mit einer orange-anthraziten Farbgestaltung im Zifferblatt sowie dem seltenen Bullhead-Design, bei dem Drücker und Krone im Stile einer Stoppuhr auf der Oberseite des Zeitanzeigers angebracht sind, zählen die Junghans Neuheiten zu den außergewöhnlichsten Kreationen aus Schramberg. Siebziger pur! Was die beiden Versionen unterscheidet, ist das Gehäusematerial: Während die 1972 Competition aus klassischem Edelstahl besteht und in 1.972 Exemplaren gebaut wird, setzt die extrem seltene, auf 50 Stück beschränkte 1972 Competition Edition auf 18-karätiges Weißgold. 100 Meter Wasserdichtigkeit und ein orange-graues Lederband einen die Neuheiten 2022.

Junghans Kollektion 1972 Chronoscope Solar in der Version 014-4202-44

Der deutlichste Unterschied tritt im Zifferblatt zutage: Während die stählerne Variante ihre Totalisatoren übereinander bei sechs und zwölf Uhr präsentiert, sind die Hilfszifferblätter bei der Weißgold-Edition auf der Drei und Neun platziert. Der Grund sind verschiedene Basiswerke – das automatische Sellita SW-510 in der regulären Competition und das SW-500 in der Competition Edition. Viel interessanter für zukünftige Besitzer der Junghans Neuheiten des Jahres 2022 ist aber die orangene Farbgebung von Tachymeterskala und Totalisatoren, welche die Competition 1972 komplett von der Masse abhebt.

Meister Chronoscope: Jetzt mit grünem Zifferblatt

Zu den dezenteren Neuheiten 2022 gehört die neue Edition der Meister Chronoscope (Ref. 27/4222.02). Nicht die unveränderte Technik gegenüber den bisherigen Modellen, sondern die neue Farbe steht im Rampenlicht: Ein dunkles Tannengrün mit Rundschliff, das perfekt zur Schwarzwälder Heimat der Traditionsmarke passt und den Trend zu grünen Zifferblättern auf eine neue Weise interpretiert. Gepaart werden die Neuheiten 2022 mit einem hellbraunen Straußenleder-Armband, das den ästhetischen Bezug zum Wald noch verstärkt und Erinnerungen an helles Holz weckt. Die gewölbte Form des 40,7 Millimeter großen, bis 50 Meter wasserdichten Edelstahlgehäuses sowie des Zifferblatts und des speziellen Saphirglases kennen wir von den bisherigen Modellen.

Junghans Meister S Chronoscope in der Version 027-4023-44 mit Wochentagsanzeige

Ein wunderschöner, zeitloser Korpus, der um ein ebenso vornehmes Zifferblatt mit schalenförmigen Totalisatoren sowie beige hervorgehobenen Zählern ergänzt wird. Zusätzlich zu den 12-Stunden- und 30-Sekunden-Messern sowie der kleinen Sekunde ist eine Day-Date-Komplikation verbaut, die den alltäglichen Nutzen spürbar erhöht. Angetrieben wird der Chronograph vom Automatikwerk J880.1, das auf dem bekannten SW-500 basiert und 48 Stunden Gangreserve bereitstellt. Ein Blick durch den Mineralglasboden bestätigt die Anwesenheit der mechanischen Krafteinheit.

Meister Fein Automatic: Klassiker in neuer Edition

Auch die elegante Meister Fein Automatic Kollektion wartet mit Neuheiten 2022 auf. Allen voran die Ref. 27/7150.00, mit der die Schwarzwälder ein Paradebeispiel für zeitloses Dresswatch-Design auf den Markt bringen. Während die Junghans Neuheiten der Competition Serie für maximale Auffälligkeit stehen, beherrscht die feine Automatic die Kunst der Zurückhaltung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Filigrane 39,5 Millimeter Durchmesser legt das goldbeschichtete Edelstahlgehäuse an den Tag und harmoniert fantastisch mit dem weiß lackierten Zifferblatt. Letzteres könnte nicht von zarteren Linien geprägt sein: Hauchdünne, lange Indizes gepaart mit ebenso schlanken Zeigern verleihen der 10,3 Millimeter flachen Automatikuhr eine besondere Noblesse.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie die grüne Meister Chronoscope, offenbart die Fein Automatic ihre Technik durch einen Sichtboden. Für ausreichend Power sorgt das automatische J800.1 auf Basis des ETA 2824 mit 38 Stunden Gangreserve. Wer die festlichste aller Junghans Neuheiten im Jahr 2022 sucht, ist hier genau an der richtigen Adresse.

Form A und Form Damen: Heimat im Fokus

Die für ihre Geradlinigkeit bekannte Form Kollektion erhält im Rahmen der Neuheiten 2022 ebenfalls aufregenden Zuwachs. Heimatverbundenheit lautet das Motto der Newcomer, die dem Schwarzwald mit einem Hirsch-Profil auf dem Gehäuseboden seine verdiente Ehre erweisen. Drei Referenzen bereichern das Portfolio: Ein automatisches Herrenmodell der Form A Serie (Ref. 27/4239.00) und zwei Prämieren in der Form Damen Kollektion.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Betrachten wir die 39,3 Millimeter große Form A, sticht sofort die Farbkombination des Zifferblatts ins Auge: Während die schalenförmig gewölbte Fläche in mattem Dunkelblau erscheint, zeichnet sich die Leuchtmasse auf den Stundenindizes durch eine beige Ästhetik aus, die im Pferdelederband fortsetzt wird. Dessen Besonderheit ist eine aufgesetzte Junghans-Plakette unter 6 Uhr, wie man sie auch vom „M“ des Logos der Maurice-Lacroix-Uhren kennt. Flaches Saphirglas komplettiert das Profil der 9,5 Millimeter hohen Automatikuhr, deren Technik vom ETA-basierten J800.2 geprägt ist.

Im Kontrast dazu werden die femininen Junghans Neuheiten von Quarzwerken befeuert, die zwei Vorteile bieten: Günstigere Verkaufspreise und eine flachere Bauweise von 7 Millimetern.

Beide Versionen halten ihren Durchmesser mit 34,1 Millimetern auf zartem Niveau, unterscheiden sich optisch aber gravierend: Während die Ref. 47/4255.00 dasselbe Farbschema wie die zuvor beschriebene Herrenversion offenbart, setzt die Ref. 47/4256.00 auf ein mattschwarzes Zifferblatt mit roséfarbener Leuchtmasse. Ergänzt um ein hellgraues, veganes Mikrofaserband, besitzt die Variante einen ungewöhnlich modernen Look und hebt sich selbstbewusst aus den Neuheiten 2022 ab. Kühles Industriedesign trifft heimatbezogene Tradition – die neuen Form Modelle des Jahres 2022 meistern den Spagat.

überprüfen Sie auch

Uhrenvorstellung: Chopard Alpine Eagle

« Neue sportlich schicke Kollektion aus Genf » Auf der Watches and Wonders 2022 präsentiert …

Watches and Wonders 2022

Watches and Wonders 2022

« 22000 Besucher in Genf feiern die neue Uhrenmesse » Neue Hoffnung für eine ganze …

Schweizer Uhrenmarken Ranking 2022

Schweizer Uhrenmarken Ranking 2022

« Die beliebtesten Marken bei Uhrinstinkt aus der Schweiz » Sie gelten als Speerspitze der …