Junghans Funkuhren mit Großdatum

« Eine Spezialität im Sortiment der deutschen Uhrenmanufaktur »

Bei Uhren mit Großdatum dürften die meisten Uhrenkenner wohl zuerst an das Panoramadatum von Glashütte Original und ähnliche mechanische Lösungen von anderen Herstellern denken. Daneben gibt es jedoch auch noch eine stilvolle elektronische Variante – wie die Funkuhren mit Großdatum von Junghans beweisen. Sie überzeugen durch modernes Design ebenso wie durch höchste Präzision und hervorragende Ablesbarkeit.

Traditionsreicher deutscher Uhrenhersteller und einstiger Weltmarktführer

Der Name Junghans hat unter Uhrenkennern einen guten Klang. Anders als bei den namhaften Schweizer oder Glashütter Manufakturen, die im Luxussegment aktiv sind, basiert der Ruf dieses Unternehmens jedoch weniger auf marktprägenden und innovativen Lösungen im Bereich der mechanischen Uhrwerke. Vielmehr gründet sie auf der Pionierrolle und einer bis heute führenden Marktposition, die die Marke im Funkuhrensegment innehat. Nicht zu vernachlässigen sind auch das moderne Design und die klare Linienführung, für die Junghans Funkuhren nun schon seit rund drei Jahrzehnten bekannt sind. Im Laufe ihrer bereits mehr als anderthalb Jahrhunderte umfassenden Geschichte hat die Marke einerseits bemerkenswerte Maßstäbe gesetzt, andererseits aber auch fundamentale Wandlungen durchlaufen.

Das Logo mit dem anfangs fünf- und seit 1890 achtstrahligen Stern und dem in der Mitte abgebildeten „J“ wurde schnell in aller Welt bekannt, denn Anfang des 20. Jahrhunderts hatte sich die Firma mit mehr als 3.000 Beschäftigten und einer Jahresproduktion von mehr als drei Millionen Uhren bereits zum größten Uhrenhersteller der Welt entwickelt. Dabei handelte es sich zunächst jedoch nicht um Armbanduhren, sondern um Wecker und Taschenuhren. Die Fertigung von Armbanduhren begann in den Junghansschen Werkstätten erst im Jahr 1928 – und damit relativ spät. Nach dem zweiten Weltkrieg fokussierte sich das Unternehmen auf Armbanduhren von hoher Qualität und avancierte in den 1950er Jahren zum größten Chronometer-Hersteller Deutschlands.

Pionier bei funkgesteuerten Uhren – vom Tischwecker bis zur Armbanduhr

Branchenweites Aufsehen erregte das Schramberger Unternehmen im Jahr 1986, als es eine der weltweit ersten kommerziellen Funkuhren der Öffentlichkeit präsentierte. Hatte es sich bei diesem Modell zunächst um eine Tischuhr gehandelt, so folgte 1990 bereits die erste funkgesteuerte Armbanduhr der Welt, eine Digitaluhr mit der Modellbezeichnung MEGA 1, deren äußere Form von frog design entworfen worden war.

Ein Jahr später kam dann die erste analoge Funk-Armbanduhr auf den Markt, und 1995 wurde die Reihe der Junghans Funkuhren um das Modell MEGA Solar Ceramic erweitert, welches eine Kombination von Funkarmbanduhr, Keramikgehäuse und Solarantrieb darstellte. In den kommenden Jahren wurde die Funkuhrentechnologie kontinuierlich weiterentwickelt. Die 2004 vorgestellte erste Multifrequenz-Funk-Armbanduhr war bereits in der Lage, Signale von drei Zeitzeichensendern – in Europa, in Japan und in den USA – zu empfangen.

Breit gefächertes Spektrum an Uhrentechnologien

Auch wenn die Marke vor allem mit funkgesteuerten Uhren verbunden wird, umfasst ihre Modellpalette doch auch Uhren die auf anderen Technologien basieren. So gibt es mechanische Modelle, deren Uhrwerke von Hand oder automatisch aufgezogen werden und die teilweise mit Komplikationen wie Anzeigen für Gangreserve, Kalenderwoche oder Mondphase beziehungsweise mit einer Chronographenfunktion ausgestattet sind.

Bei den Funkuhren gibt es batteriebetriebene Modelle ebenso wie solche mit moderner Solartechnologie.

Teilweise verfügen Junghans Uhren über analoge Anzeigen, teils sind sie als Digitaluhren konzipiert. Auffallend ist, dass bei den funkgesteuerten Uhren häufig auch dann eine relativ große elektronisch-digitale Datumsanzeige zu finden ist, wenn die Anzeige der Uhrzeit analog erfolgt. Das Großdatum ist unter praktischen Aspekten in jedem Fall ein Gewinn für den Träger, denn es erleichtert die Ablesbarkeit erheblich. Doch auch unter ästhetischen Gesichtspunkten ist diese Lösung durchaus stilvoll, denn sie harmoniert hervorragend mit dem betont modernen, sachlichen Design vieler Modelle.

Höchste Präzision und ansprechendes Design: die Kollektion Voyager

Ein besonders gelungenes Beispiel aus der Reihe der Funkuhren mit Großdatum ist die Junghans Voyager MEGA MF, die in mehreren verschiedenen Versionen angeboten wird. Sie wird von einem Multifrequenz-Funkwerk des Kalibers J615.94 angetrieben und verfügt über ein Titangehäuse von 42 Millimetern Durchmesser. Der bedampfte Mineralglasboden zeigt die stilisierte Darstellung einer Weltkarte mit den Angaben der Zeitzeichensender, deren Signale die Uhr empfangen und zur Steuerung der Zeitanzeige nutzen kann. Für perfekte Sicht aufs Zifferblatt sorgt das hochwertige, kratzfeste Saphirglas.

Junghans Kollektion Voyager Mega MF Version 056251100 Junghans Kollektion Voyager Mega MF Version 056251244

Bemerkenswert ist der Funktionsumfang der Uhr, der ihr nicht unbedingt gleich anzusehen ist. Denn auf den ersten Blick präsentiert sie sich als schlichte Drei-Zeiger-Uhr in modernem Design mit einem digitalen Datumsfenster bei der Sechs, das neben dem aktuellen Tagesdatum noch über den jeweiligen Wochentag informiert. Zugleich gibt eine Markierung im Anzeigefenster an, welcher Zeitzeichensender aktuell empfangen wird.

Alternativ lässt sich das Anzeigefenster jedoch auch für die Stoppfunktion verwenden, mit der die Uhr ebenfalls ausgestattet ist.

Unterschiedliche Farb- und Armbandvarianten

Die Voyager MEGA MF ist sowohl mit einem zum Gehäuse passenden Titanband als auch mit einem Kalbslederband erhältlich. Wer sich für das Titanband entscheidet, kann zwischen drei verschiedenen Farbvarianten wählen. Neben dem charakteristischen Titangrau gibt es auch Varianten mit schwarzer PVD-Beschichtung von Armband und Gehäuse beziehungsweise einer Kombination von Titangrau und Schwarz. Zeiger und Indizes sind bei der Junghans Voyager MEGA MF mit umweltfreundlicher Leuchtmasse versehen, sodass die angezeigte Uhrzeit auch bei Dämmerung oder Dunkelheit gut erkennbar ist. Das zeitgenössische, sachliche Design lässt die Uhr einerseits sportlich wirken und macht sie andererseits zu einer modernen Interpretation einer klassischen Dresswatch. Sie harmoniert perfekt mit sportlichen Freizeitoutfits und passt ebenso gut zum Businessanzug.

Junghans Kollektion Force Version 018143544 Junghans Kollektion Milano Mega Solar Version 056462700

Andere Alternativen mit digitalem Großdatum: Force, Milano und Spektrum

Wer die Kombination von Drei-Zeiger-Uhr und großer Datumsanzeige sowie die Präzision von Funkuhren zu schätzen weiß, hat neben der Voyager noch mehrere andere Funkuhren zur Auswahl. In den Kollektionen Junghans Force, Milano und Spektrum finden sich ebenfalls entsprechende Modelle. Fans des Designs der 1970er Jahre sei zudem die 1972 Mega Solar empfohlen. Deren äußere Form erinnert an die Zeit des Olympiajahrs 1972, doch in ihrem inneren verbirgt sich modernste Technik wie das Multifrequenz-Funk-Solarwerk J615.84 mit großem Datum, Autoscan und Sleepmode. Hat die Uhr einmal Gelegenheit gehabt, sich ausreichend mit Solarenergie aufzuladen, dann verfügt sie über eine beeindruckende Dunkelgangreserve von bis zu 21 Monaten.

Junghans Kollektion 1972 Mega Solar Version 056421000 Junghans Kollektion 1972 Mega Solar Version 056421144

Mit diesen Leistungsparametern kann auch die Kollektion Force aufwarten, die mit derselben Technik ausgestattet ist. In diesem Fall bestehen Gehäuse und Armband jedoch nicht aus Metall oder Leder, sondern aus äußerst widerstandsfähiger und ästhetisch ansprechender Keramik. Mit einem Gehäusedurchmesser von 40,4 Millimetern wirkt das Modell zudem etwas kleiner und dezenter, sodass die Funkuhren mit Großdatum aus dieser Modelllinie nicht nur als Herrenmodell, sondern durchaus ebenso als Damen- oder Unisexuhr getragen werden können.

Elegant und Outdoor-tauglich zugleich: die Kollektion Spektrum

In der Junghans Kollektion Spektrum findet sich mit Edelstahl und Keramik eine weitere Materialkombination, die optisch gut zu den Funkuhren mit Großdatum passt. Hier dürften vor allem diejenigen fündig werden, die bei Sport- und Outdooraktivitäten nicht auf ihre Funkuhr verzichten möchten.

Junghans Kollektion Spektrum Version 018112044 Junghans Kollektion Spektrum Version 018142344

Mit einer Wasserdichtigkeit von bis zu 100 Metern überstehen diese Modelle nicht nur eine Dusche oder einen Regenschauer, sondern brauchen weder beim Schwimmen noch beim Baden oder Schnorcheln abgelegt zu werden.

überprüfen Sie auch

Uhren mit Weckfunktion

« Die Luxusklasse der Armbandwecker » Egal ob Mondphasen, Chronographen oder Kalender – visuelle Komplikationen …

Gehäuseöffner und Gehäuseschließer

Gehäuseöffner und Gehäuseschließer

« Wie Uhrmacher Uhren öffnen » Egal ob Wartung, Batteriewechsel oder Echtheitsprüfung: Viele Arbeitsschritte am …

Wir erklären die Komplikation Minutenrepetition

Das Tourbillon – höchste aller Komplikationen? Nicht ganz. Die wahre Königin des mechanischen Uhrenbaus ist …