Italo Fontana

« U-Boat Macher im Porträt »

Kreativ, leidenschaftlich und fast schon revolutionär – der italienische Designer Italo Fontana zählt zu den bedeutendsten und sicherlich auch schillerndsten Figuren der Uhrenbranche. Seine unverkennbaren U-Boat Kollektionen gelten als Vorreiter unter den groß dimensionierten Meisterstücken und überzeugen mit einer bemerkenswerten Material- wie Verarbeitungsqualität. Doch was steckt hinter dem jungen Unternehmen aus dem toskanischen Lucca? Werfen wir einen genaueren Blick auf Fontana, seine Geschichte und die einzigartigen Editionen der Marke U-Boat.

Anfangs kritisiert, später gefeiert

Als der passionierte Konzeptionist im Jahr 1999 mit der Erschaffung seiner imposanten Armbanduhren begann, sah er sich überwiegend skeptischen Reaktionen gegenüber – kein Wunder, denn die Jahrzehnte zuvor waren von schlanken bis höchstens mittelgroßen Zeitanzeigern dominiert.

Niemand wäre auf die Idee gekommen, Größen von 45 mm oder mehr als akzeptabel oder gar stilvoll zu bezeichnen.

Stattdessen musste sich Fontana von zynischen Kritikern eine Sehschwäche diagnostizieren lassen – warum sonst sollte man derartig riesige Modelle tragen? Doch die Zeiten sollten sich schon bald ändern.

Große Uhren entwickelten sich zunehmend zum Trend der Industrie, sämtliche Hersteller präsentierten neue, bewusst überdimensionale Kollektionen. Fontana, der alle Reihen seiner Marke U-Boat selbst gestaltet, verlieh seinen Kreationen von Beginn an einen hohen Wiedererkennungswert und sticht bis heute aus der Masse hervor.

U-Boat Classico 42 Ceramic Gold

Nicht nur die große Krone als Markenzeichen, sondern auch der Einsatz vielfältiger, exklusiver Materialien kennzeichnen die italienischen Masterpieces. So kommen nicht nur Keramik, Carbon und Gold zum Einsatz, sondern vor allem der Lieblings-Werkstoff Italo Fontanas: 925er Sterlingsilber.

U-Boat Classico 48 Chrono Sterling Silver Limited Edition

Für Fontana ist sein Schaffen keine bloße Arbeit, sondern die Realisierung seiner Leidenschaft für schöne Formen, präzise Technik und feine Handwerkskunst. Aber statt bloß am Schreibtisch zu sitzen und neue Designs zu entwickeln, legt der Kreateur großen Wert auf den persönlichen Kontakt zu seinen Kunden. Zu diesen zählen dank seines internationalen Ansehens nicht nur zahllose Uhrenbegeisterte, sondern auch Prominente wie Arnold Schwarzenegger, Giorgio Armani und Nicolas Cage.

Junges Unternehmen mit reicher Historie

„Wer meine Uhr kauft, kauft auch einen Teil von mir“ – dieses Zitat stammt von Italo Fontana selbst und zeigt, wie eng seine Uhren auch mit seiner persönlichen Lebens- und Familiengeschichte verknüpft sind.

U-Boat U-42 Automatic Limited Edition

Denn obwohl sein Unternehmen erst seit knapp 20 Jahren existiert und damit zu den jüngsten Manufakturen der Branche zählt, geht die Geschichte des Herstellers bis ins Jahr 1942 zurück. Damals erhielt sein Großvater, Ilvo Fontana, von der italienischen Marine den Auftrag zur Konstruktion einer neuen Militär-Uhr. Sie musste höchsten Anforderungen in puncto Zuverlässigkeit genügen und bei allen Lichtverhältnissen hervorragend ablesbar sein. Durch das baldige Kriegsende konnten seine Entwürfe jedoch nicht mehr umgesetzt werden.

U-Boat Chimera Chrono Bronze Limited Edition

Fast 60 Jahre später stieß Italo Fontana auf die Skizzen seines Großvaters – sie waren es, die ihn zur Erschaffung seiner eigenen Uhrenmarke inspirierten. Selbstverständlich sind die aktuellen Modelle des Herstellers wesentlich moderner als die Pläne von 1942, ihre Kerneigenschaften aber teilen sie mit ihnen. Von der vergleichsweise eleganten Classico bis hin zur ikonischen U-Boat Chimera Reihe zeichnen sich alle Editionen durch eine bemerkenswerte Präsenz und erstklassige Funktionalität aus.

Extravaganter Charakter in jeder Uhr

Alle Modellreihen aus dem Hause U-Boats grenzen sich deutlich voneinander und gleichzeitig vom Rest der Uhrenwelt ab. Ein markantes Beispiel dafür liefert uns die Capsoil Kollektion: Ihre Modelle sind mit einem speziellen Öl gefüllt, das unter dem gewölbten Zifferblatt eine sich stets bewegende Luftblase erzeugt. Darüber hinaus erhält die Capsoil durch diese Flüssigkeit einen besonders tiefen Schwarzton, der einen hohen Kontrast zu den gelblichen Ziffern erzeugt.

U-Boat Classico 53 Titanium IPB Limited Edition

Als besonders edel erweist sich die Classico Reihe, die zusammen mit der Capsoil zu den eher eleganten Editionen des Herstellers zählt. Sie erscheint in einer außergewöhnlichen Modellvielfalt, die neben Titan- und Wolfram-Elementen auch vollständig bronzefarbene Armbanduhren umfasst. Fontana selbst beschreibt die leicht militärisch anmutende Classico als Verkörperung eines zeitlosen, beständigen Designs.

U-Boat Chimera Sideview 18kt Gold

Betrachten wir hingegen die weltberühmte U-Boat Chimera Kollektion, so ist schnell Schluss mit klassischer Eleganz: Ihre Krone und Drücker im Riesenformat, ihre exotischen Skeleton-Modelle und ihr unzerstörbar anmutendes Gehäuse charakterisieren den italienischen Hersteller sehr trefflich. Außerdem verfügt sie über eine patentierte, am Gehäuse gesicherte Hülle, die zum Schutz der Krone dient und eindringendes Wasser wirksam verhindert.

U-Boat Capsule Limited Edition

Genau wie die Chimera, ist auch die Capsule ein wahrer Blickfang: In zahlreichen Limited Editions erhältlich, besitzt sie neben außergewöhnlichen Materialien wie Titan auch rekordverdächtige Durchmesser von bis zu 50 mm. Damit zählen die Capsule Uhren zu den größten Zeitanzeigern überhaupt.

U-Boat – kurzfristiger Trend oder andauernder Erfolg?

Keine Frage: Fontana hat mit U-Boat nicht nur eine vielfältige, sondern vor allem exotische Marke geschaffen, die die ganze Uhrenindustrie ein Stück weit geprägt hat. Aber können militärisch anmutende, übergroße Modelle wie die Capsule oder Chimera überhaupt langfristigen Erfolg haben? Die Antwort muss ja lauten, denn hinter Fontana und seiner italienischen Marke steckt ein glaubwürdiges wie einzigartiges Konzept, das individuellen Uhrenfans eine ernste Alternative zum Mainstream der Branche bietet.

U-Boat Capsule Limited Edition

Trotz anfänglicher Kritik besitzt der charismatische Designer seit nunmehr 20 Jahren einen festen Platz in der Uhrenindustrie – wir dürfen gespannt sein, welche Kreationen uns Fontana noch in Zukunft liefern wird. Vielleicht sogar solche, die den Trend der Branche ein weiteres Mal verändern werden.

überprüfen Sie auch

Gentleman mit Armbanduhr - Jérôme Lambert im Portrait

Jérôme Lambert

« Der Richemont CEO im Portrait » Charismatisch, kompetent und visionär: Jérôme Lambert zählt zu …

Von Uhren, Namen und Spitznamen

«Die kuriosen Bezeichnungen von Uhrenmodellen» Unzählige Referenzen, breite Modellfamilien und lange Geschichten: Bei den meisten …

Longines Lindbergh Stundenwinkeluhr

Paris, 21. Mai 1927: Charles Lindbergh schreibt mit dem weltweit ersten Nonstop-Transatlantikflug Geschichte. Nur wenig …