© .shock / Fotolia.com

Deskdiving und Daily Rocker Uhren

« Eine Frage der Definition? »

Die Uhrensprache ist teilweise seltsam und doch so oft logisch. Heute erklären wir Interessierten, was es mit Daily Rocker und Deskdiving auf sich hat.

Tage für die teure Luxusuhren zu schade wären

Daily Rocker sind ein Trend, der unter Uhrenliebhabern heftig diskutiert wird. Als Daily Rocker werden in der Regel Uhren für jeden Tag bezeichnet. Dafür ist die Premium- oder Luxusuhr vielen dann doch zu schade. Auch Zeitanzeiger, die in Situationen getragen werden, in denen die Gefahr besteht, dass die Armbanduhr beschädigt, gestohlen wird oder verloren geht. Manche Abenteurer legen sich zum Beispiel für den Campingurlaub oder für eine Durchquerung von Finnland auf dem Fahrrad eine Uhr zu, deren Verlust oder Beschädigung verkraftet werden könnte, während die Rolex oder die Hublot Uhr im Safe zu Hause sicher verstaut ist.

Tage fuer die teure Luxusuhren zu schade waeren
© Trepalio / Fotolia.com

Immer wieder hört man auch von Uhrenkennern, die ihre Luxusuhr dann zu Hause lassen, wenn sie Schwimmen, Radfahren, ins Fitnessstudio gehen oder auch im Garten arbeiten. So müssen Sie nicht befürchten, dass ihrer eleganten Armbanduhr etwas zustößt. Wasser tut keinem Lederarmband wirklich gut und bei harten Arbeiten mit Werkzeug oder im Dreck können Uhrenband, Schließe, Glas und Gehäuse viele Kratzer – sind es auch nur Microswirls – abbekommen. In Foren und Diskussionen wird dieser Praxis entgegengehalten, dass man ja beim Schwimmen und bei der Gartenarbeit ebenso die Uhr einfach ausziehen könnte.

Nun, hier scheiden sich die Geister: Sind Daily Rocker Uhren sinnvoll oder eigentlich unnötig? Das müssen Sie selbst entscheiden.

Daily Rocker Uhren für den Alltag

Irgendwie ist es ja verständlich, dass eine Luxusuhr für mehrere tausend Euro gut gehütet und gepflegt wird. Und es stimmen wohl auch die meisten zu, dass sie vor Gefahren bewahrt werden sollte. Die Menschen, die ihre Luxusuhr Tag und Nacht tragen, egal ob sie in indischen Slums oder auf norwegischen Bohrinseln unterwegs sind, gehören wohl zu den Ausnahmen. Daher hat sich auch der Begriff des Daily Rockers für eine Alltagsuhr herausgebildet. Es ist keine Seltenheit, dass jemand seine Schmuckstücke zu Hause im Uhrenbeweger aufbewahrt und sie nur zu besonderen Anlässen trägt.

Daily Rocker Uhren fuer den Alltag
© YakobchukOlena / Fotolia.com

Alltagsuhren sind vor allem bei Menschen beliebt, die sich ohne Uhr einfach nackt und unwohl fühlen. Es muss ja nicht immer eine Rolex oder Breitling Uhr sein. Trotzdem: Niemand, der eigentlich COSC zertifizierte Chronometer trägt, will im Alltag mit einer Plastikuhr für 20 Euro herumlaufen. Deswegen bieten sich inzwischen auch Daily Rocker aus dem mittleren Preis-Segment an. Diese Alltagsuhr ist dann eine sinnvolle Mischung aus Schmuckstück und einem Gebrauchsgegenstand und schafft den Spagat, einerseits den Ansprüchen des Trägers zu genügen, sowie andererseits dessen Sorge klein zu halten, die Uhr sei zu Schade, um sie täglich Abnutzungsspuren riskieren zu lassen.

Typische Rocker für jeden Tag

Tissot

Als Daily Rocker für höchste Ansrüche eignet sich zum Beispiel die Serie Tissot T-Classic Everytime. Diese Schweizer Qualitätsuhren bestechen mit hochwertigen Materialien und der gewohnt guten Verarbeitung Schweizer Uhren. Ein besonders großes aber dennoch schlichtes Gehäuse zeigt sich beispielweise bei der T-Classic Everytime Large. Sie genügt höchsten ästhetischen Ansprüchen. Die Everytime gibt es zudem in vielen Varianten, zum Beispiel mit beschichtetem oder vergoldetem Gehäuse oder mit einem Textilarmband in kreativen Farben.

Tissot Classic Everytime Large in der Version T1096101703700 Tissot Classic Everytime Large in der Version T1096103803200

Bruno Söhnle

Eine tolle Zweituhr und ein Modell für jeden Tag ist auch die Bruno Söhnle Momento mit ihrem Retrodesign und einem hochwertigen Armband aus Kalbsleder. Dank Stahlgehäuse und Saphirglas kann diese Uhr auch beim Sport und im Urlaub ihren Mann stehen. Trotzdem muss man bei der Momento nicht auf Stil verzichten, denn das weiße, schlicht gestaltete Ziffernblatt mit Datumsanzeige funktioniert zuverlässig und verleiht Trägern in jeder Lebenslage den nötigen Chic. Durch Leuchtindizes und Leuchtzeiger eignet sich die Memento auch für den Einsatz im Dunkeln.

Bruno Soehnle Momento in der Version 17-13016-223 Bruno Soehnle Momento in der Version 17-33016-223

TW-Steel

Viel Abwechslung und auf Wunsch etwas Farbe bringt die TW-Steel Canteen als Daily Rocker ins Leben. Diese farbenfrohe Alltagsuhr liegt voll im Trend und auch der androgyne Stil ist gerade wieder in. Für das Gehäuse wurde robuster Stahl verwendet. Das große Zifferblatt ist ein echter Hingucker. Die Tatsache, dass beispielweise das Armband der günstigen Canteen Fashion aus Silikon gefertigt ist, macht die Uhr zu einer perfekten Sportuhr, die viel aushält und zudem dank der großen Zahlen auch bei schnellen Bewegungen und im Eifer des Gefechts zuverlässig die Zeit liefert.

TW-Steel Canteen Fashion in der Version TW-540 TW-Steel Canteen in der Version TW-500

Deskdiving Uhren

Neben dem Trend, einen Daily Rocker als Alltagsuhr zu tragen, gibt es quasi den Gegentrend des Deskdiving. Darunter versteht man den Trend, hochwertige Taucheruhren im Alltag zu tragen. Es handelt sich dabei nicht um Daily Rocker Uhren, die man statt der Luxusuhr im Alltag trägt, sondern um die wirklich tollen Taucheruhren, die nicht zum Tauchen, sondern als Statussymbol und als Schmuckstück getragen werden.

Deskdiving Uhren
© UBER IMAGES / Fotolia.com

Der eine sieht im Deskdiving eine schöne Möglichkeit, seine Lieblingsuhr zu tragen, auch wenn der nächste Tauchurlaub noch Wochen entfernt liegt. Der andere findet es vielleicht merkwürdig, eine Uhr, die bis zu 100 Metern Wassertiefe einsetzbar ist, am Schreibtisch zu tragen. Aber darin liegt ja gerade der Reiz.

Viele Taucheruhren genügen höchsten Ansprüchen und sind meist sehr robust.

Und sie verbreiten diesen Charme, diesen Hauch von Fernweh und Abenteuer. Warum also nicht mit einem Schmuckstück, das an Urlaub und exotische Unterwasserwelten denken lässt, auf der Arbeit erscheinen und sich mit seinem Deskdiving Zeitanzeiger richtig gut fühlen?

überprüfen Sie auch

Uhren der 70er Jahre

« Blüte der Uhrenmechanik » Sie stehen für gesellschaftliche Umbrüche, die anfängliche Digitalisierung und sollten …

Die Breitling Sportuhr

« Die neue Chronomat glänzt am Strand und auf dem roten Teppich » Im Frühjahr …

Die beliebtesten Luxusuhren 2020

« Ein Rückblick auf ein Jahr ohne Uhrenmesse » Obwohl 2020 als Jahr ohne Uhrenmesse …