Junger Mann auf einer Bergwanderung - Sport Chronographen für Herren

Top 5: Sport Chronographen für Herren

Sport Chronographen sind am Handgelenk, was schnelle Autos auf der Straße sind: Leistungsstark, selbstbewusst und emotional. Ihre Kombination aus robuster Bauweise und praktischer Stoppfunktion macht sie zu universellen Begleitern, die im Alltag genauso überzeugen wie im anspruchsvollen Outdoor-Einsatz. Doch die gewaltige Auswahl maskuliner Kollektionen macht die richtige Entscheidung zu einer Mammutaufgabe. Wir helfen: Hier ist unsere Top 5 der Sport Chronographen für Herren.

Omega Seamaster Planet Ocean 600 M Co-Axial Master Chronometer Chronograph

Den Anfang macht ein wahres Schwergewicht unter den kraftvollen Zeitstoppern: Die Omega Seamaster Planet Ocean 600 M Co-Axial Master Chronometer Chronograph (Ref. 215.32.46.51.01.001). Auf stolzen 45,5 Millimetern Durchmesser vereint ihr Edelstahlgehäuse die 600 Meter Wasserdichtigkeit und das Heliumauslassventil eines Hardcore-Divers mit der technischen Faszination eines Säulenrad-Chronographen. Untypisch für die extreme Robustheit, bekommt der Käufer alle Vorzüge des Manufakturwerks 9900 durch einen Saphirglasboden serviert: 15.000 Gauß Magnetfeldschutz, satte 60 Stunden Gangreserve und die Omega-typische METAS-Zertifizierung positionieren den Antrieb in der absoluten Oberklasse.

Omega Seamaster Planet Ocean 600 M Co-Axial Master Chronometer Chronograph 45,5mm

Ästhetisch begeistern uns die lebhaften Akzente des Sport-Boliden. Das Stichwort lautet Orange: Was mit den Kautschuk-Einsätzen in der schwarzen Keramiklünette beginnt, setzt sich im ebenfalls schwarzen Keramikzifferblatt fort. Dort erstrahlen die arabische Zwölf, die Spitze des großen Sekundenzeigers und die Chronographen-Minute in dem markanten Farbton. Aus funktionaler Sicht punktet der Sport Chronograph mit einem cleveren Bicompax-Layout, das die angehaltenen Stunden und Minuten in einem einzigen Totalisator neben der Drei darstellt. Das macht Platz für ein zentrales Datumsfenster bei sechs Uhr und vermeidet eine Überfüllung des Zifferblatts. Am strukturierten Kautschukband mit orangener Absteppung kostet die Sportuhr für Herren 7.800 Euro.

Oris Artix GT Chronograph

Wer einen humaneren Preisbereich um die 3.000 Euro anvisiert, sollte den Oris Artix GT Chronograph (Ref. 01 774 7750 4153-07 8 22 87) ins Auge fassen. Ihm gelingt es, den kraftvollen Ausdruck eines Sport Chronographen mit den eleganten Umgangsformen einer Dresswatch zu vereinen. Akzeptiert man die Größe von 44 Millimetern, bringt die Artix ein schönes Edelstahlgehäuse mit schwimmtauglichen 100 Metern Wasserdichtigkeit und einer polierten, bidirektionalen Drehlünette ans Handgelenk. Keine moderne Keramik, kein leichter Kautschuk, sondern klassischer Glanz ist die Stärke des automatischen Chronographen für Herren. Apropos Automatik: Die Energie liefert das auf dem Sellita SW 500 basierende Kaliber 774 mit 48 Stunden Gangreserve. Ein Sichtfenster ist inklusive.

Oris Artix GT Chronograph

Im Zifferblatt bringt der Sport Chronograph seinen noblen Charakter voll zum Ausdruck. Neben den zwölf applizierten Indizes vermittelt die grauschimmernde Oberfläche einen extrem wertigen Eindruck, ergänzt um eine Tachymeterskala und ein vertrautes Trikompax-Layout plus Datum. Zeiger und Markierungen sind Superluminova-beschichtet.

Tag Heuer Formula 1 Quarz Chronograph 43mm

Wenn es vor allem sportlich sein soll und mechanische Erwägungen keine Rolle spielen, ist die Tag Heuer Formula 1 Quarz Chronograph 43mm (Ref. CAZ1014.FC8196) eine großartige und mit 1.400 Euro Herstellerpreis vergleichsweise günstige Option. Das Gesamtpaket ist stimmig: Satte 200 Meter Wasserdichtigkeit, eine Gehäuseverarbeitung auf Oberklasse-Niveau und die optische Essenz eines Sport Chronographen erfreuen den Träger. Je länger man schaut, desto beeindruckender wirkt die kraftvolle Sportuhr für Herren: Die abwechselnd polierten und satinierten Flächen des Edelstahlgehäuses, die feststehende, vor Power strotzende Tachymeter-Lünette und die orangenen Elemente im Zifferblatt machen den Tag Heuer Chronograph zu einem Sportwagen am Handgelenk.

Tag Heuer Formula 1 Quarz Chronograph 43mm

Unter dem Saphirglas erhält die maskuline Optik ihre Krönung. Während der kräftige Blauton von der Lünette übernommen wird, setzen die applizierten Indizes einen wertigen Akzent und treffen auf ein interessantes Layout. So besitzt die mittige Zehntelsekunden-Anzeige einen größeren Durchmesser als die übrigen Totalisatoren, um die extreme Präzision des Quarzwerks hervorzuheben. Sportlich geht es auch abseits des Gehäuses zu, wo ein blau-weiß-orangefarbenes NATO-Band alle Leitfarben der Formula 1 aufgreift.

Longines Conquest Automatic Chronograph 41mm

Einen kühleren, aber ebenfalls markanten Sport Chronograph schickt Longines mit der Conquest Automatic (Ref. L2.743.4.56.6) ins Rennen. Ihre 41 Millimeter Durchmesser beweisen, dass herrenorientierte Zeitstopper keine Kolosse sein müssen und trotzdem einen prägenden Eindruck hinterlassen können. Das fängt beim futuristischen Kronenschutz an, der Drücker und Krone zu einer Art Schaltzentrale verbindet. Während die Tachymeter-Lünette eher zurückhaltend gestaltet ist, glänzt das Zifferblatt des Sport Chronographen mit herausragenden Schwarz-Silber-Kontrasten, einem traditionellen Aufbau und reichlich Leuchtmasse. Wer eine elegante Option für Business und Freizeit sucht, liegt bei der Conquest goldrichtig.

Longines Conquest Automatic Chronograph 41mm - Sport Chronographen

Auch im härteren Einsatz zeigt das Modell keine Schwächen. Satte 300 Meter Wasserdichtigkeit, ein solides Massivband und das verlässliche Automatikwerk L688.2 (Basis: ETA A08.L01) fügen sich zu einem attraktiven Gesamtbild zusammen. Der Antrieb leistet 54 Stunden Gangreserve und bietet Enthusiasten das volle Säulenrad-Erlebnis. Möchte man Mechanik, Diver-Fähigkeiten und zeitlose Eleganz vereinen, sind für den Sport Chronograph 2.010 Euro einzuplanen.

Bell & Ross BR 03-94 R.S.20

Vervollständigt wird unsere Top 5 von einem Exoten, dessen quadratisches Keramikgehäuse mindestens genauso bemerkenswert ist wie sein Rennsport-Bezug. Die Rede ist von der Bell & Ross BR 03-94 R.S.20 (Ref. BR0394-RS20/SRB): Auf 999 Exemplare limitiert, vereint sie Elemente des 2020er Formel-1-Rennwagens von Renault mit den futuristischen Gesichtszügen des Konzeptautos RS 2027. Die 42 Millimeter Größe der mattschwarzen Sport-Edition sind moderat, was von der Farbwahl des Zifferblatts nicht behauptet werden kann: Leuchtendes Gelb an Tachymeterskala, Chronographensekunde und 30-Minuten-Zähler schafft den perfekten Kontrast zur dunklen Umgebung.

Bell & Ross BR 03-94 R.S.20 - Sport Chronographen

Die Übersicht lässt keine Wünsche offen. Wie im Falle der Omega Seamaster, kommt ein symmetrisches Bicompax-Layout mit Datumsfenster auf der Sechs zum Einsatz. Reichlich Superluminova, sportlich-arabische Ziffern und ein bequemes Synthetikband aus perforiertem Kautschuk bescheren dem Chronographen eine hervorragende Funktionalität im Alltag. Den Antrieb liefert das automatische BR-CAL.301 (Basis: ETA 2894-2) mit 40 Stunden Gangreserve. Wer sich von der Masse abheben möchte und einen Sport Chronographen mit Seltenheitswert sucht, sollte die Bell & Ross in Betracht ziehen.

überprüfen Sie auch

Adequately dressed: Unsere beliebtesten Business-Uhren mit Stil-Garantie

Egal ob im Kundengespräch, beim Meeting oder im Büro: Das moderne Arbeitsleben verlangt von Ihnen …

6 Sommeruhren für Sie und Ihn

« Luxus in frischen Farben für warme Tage » Wenn das Thermometer steigt und strahlend …

Weiße Uhren für den Sommer

« Braune Haut und robuste Eleganz in Weiß » Hellere Tage, hellere Uhren: Der Sommer …