Taucher-mi-Taucheruhr
© Tunatura - stock.adobe.com

Sinn UX Taucheruhren

« Einsatzzeitmesser für jede maritime Herausforderung »

Keine Frage: 300, 500 oder 1.000 Meter Wasserdichtigkeit sind beachtliche Leistungen, die für 99 Prozent aller Anwendungsgebiete ausreichen. Das restliche Prozent erfordert Zeitanzeiger wie die Sinn UX: Mit unglaublichen 12.000 Metern Druckfestigkeit halten ihre Gehäuse theoretisch höhere Wassertiefen aus, als sie am Boden des Marianengrabens vorliegen. Wir werfen einen näheren Blick auf jene Uhr, die keine geringere Spezialeinheit als die GSG 9 zu ihrer Standardausrüstung zählt.

44 Millimeter deutscher U-Boot-Stahl

Die UX Taucheruhren bilden derzeit (Stand September 2021) eine Familie von zehn verschiedenen Modellen, die sich hauptsächlich in ihrer Oberflächenbearbeitung unterscheiden. Gehäuse und Krone jeder Ausführung bestehen aus einem Spezialstahl, der von ThyssenKrupp für die Außenhüllen der deutschen U-Boot-Klasse 212 entwickelt wurde. Letztere gilt als modernste nichtnukleare U-Boot-Familie weltweit. Der Stahl erreicht 155 Prozent der Härte des gewöhnlichen, in der Uhrenbranche weitverbreiteten 316L-Edelstahls, weist eine vollkommene Resistenz gegenüber dauerhaftem Salzwasserkontakt auf und punktet mit einer extremen Rissfestigkeit. Alle UX Taucheruhren verfügen über dieselbe Gehäuseform, welche von kräftigen, aber nicht monströsen Ausmaßen geprägt ist: 44 Millimeter im Durchmesser, 13,3 Millimeter Gesamthöhe und satte 22 Millimeter Bandanstoßbreite garantieren eine starke Präsenz am Handgelenk.

Sinn UX (EZM 2B) -

Kein Meeresgrund ist tief genug

Auf der Frontseite der Sinn UX Taucheruhren sitzt beidseitig entspiegeltes Saphirglas, während der verschraubte Boden geschlossen ist. Erwartungsgemäß lässt sich auch die Krone einschrauben, was zur beispiellosen Wasserdichtigkeit bis 1.200 bar (12.000 Meter!) beiträgt. Kein Meeresgrund der Erde – einschließlich des rund 11.000 Meter tiefen Marianengrabens – ist tief genug, um diese Robustheit praktisch auszureizen. Die unglaubliche Druckfestigkeit gilt jedoch ausschließlich für das Gehäuse; das temperaturstabilisierte ETA-Quarzwerk 955.652 hält „nur“ 500 bar (5.000 Meter) aus. Beide Tiefen sind von der norwegischen Klassifikationsgesellschaft DNV zertifiziert. Stichwort Zertifikate: Auch die Taucheruhrnorm DIN 8306 sowie die europäischen Tauchgerätenormen EN250 und EN14143 erfüllen UX Taucheruhren mühelos.

Taucherin
© Richard Carey – stock.adobe.com

TEGIMENT-Technologie und schwarze Hartstoffbeschichtung: Die Optionen

Alle bisher genannten Merkmale treffen auf die komplette Familie der UX Taucheruhren zu. Wesentliche Unterschiede zwischen den einzelnen Referenzen zeigen sich in der Oberflächenbeschaffenheit: Während die standardmäßige Taucheruhr UX (EZM 2B) nur an der Lünette mit der kratzfesten TEGIMENT-Härtung versehen ist, zeigt der Namenszusatz „mit TEGIMENT-Technologie“ die komplette Härtung von Lünette und Gehäuse an. Wichtig: Bei TEGIMENT handelt es sich um keine Beschichtung; vielmehr erfolgt eine Härtung des Basismaterials, sodass der Stahl seinen eigenen Schutz hervorbringt. Die einseitige Drehlünette jeder Sinn UX verfügt über eine Minutenrastung, ist unverlierbar und besitzt eine aufsteigende Minutenskala mit leuchtbeschichtetem 60-Minuten-Pfeil.

Alternativ zu den „reinen“ UX Editionen stellt Sinn drei Varianten mit schwarzer Hartstoffbeschichtung ins Schaufenster. Die ersten beiden heißen UX SDR und kombinieren die dunkle Beschichtung der Lünette mit einem hellen Stahlgehäuse, welches auf Wunsch mit der TEGIMENT-Technologie bearbeitet wurde. Größter Vorteil des schwarzen Drehrings ist die verbesserte Lesbarkeit seiner weißen Minutenskala gegenüber den schwarzen Beschriftungen des Standardmodells. Die dritte im Bunde heißt UX S und zeichnet sich durch die komplette Schwarzbeschichtung von Gehäuse und Lünette aus.

       Sinn Taucheruhr U2 (EZM 5) mit TEGIMENT-Option     Sinn 140 St S

GSG 9 Modelle mit umplatzierter Krone

Insgesamt ergeben sich somit fünf Varianten der UX Taucheruhren. Sie alle eint ihre verschobene Krone auf vier Uhr, die das Eindrücken des Zeitanzeigers in den Handrücken verhindern soll. Hinzu kommen fünf GSG 9 Varianten, die bis auf wenige Details identisch zu den regulären Sinn UX Taucheruhren sind. Die wichtigste Änderung betrifft die Krone, welche von vier auf zehn Uhr wandert, um dort ebenfalls das Einpressen in den Arm zu vermeiden. Die Verbindung von Sinn zur deutschen Spezialeinheit ist kein Marketing, sondern blickt auf eine jahrzehntelange Geschichte zurück. Bereits Mitte der 1990er entwickelte die Frankfurter Uhren-Manufaktur Sinn für die GSG 9 die Dienstuhr EZM 2, deren Nachfolger die heutige Sinn UX ist. Letztere besitzt den stolzen Status als offizielle Dienstuhr der maritimen Einheit der GSG 9. Neben Wasser halten die UX Taucheruhren auch extreme Temperaturschwankungen aus; Sinn garantiert eine Funktionssicherheit von -20 °C bis +60 °C.

Sinn UX SDR GSG 9

Von Flüssigkeit bedeckt: Das Zifferblatt

Getreu ihres professionellen Charakters, warten die UX Taucheruhren genauso wie Sinn Fliegeruhren mit einer herausragenden Lesbarkeit ihres mattschwarzen Zifferblatts auf. Zur blitzschnellen Erfassbarkeit trägt neben den großzügigen, weißen Leuchtindizes die hauseigene HYDRO-Technologie bei: Da Werk, Zifferblatt und Zeiger in einer glasklaren Flüssigkeit gelagert sind, deren Brechungsindex an jenen des Saphirglases angepasst ist, entstehen keine Verspiegelungen und die Ablesbarkeit ist aus jedem Betrachtungswinkel (vor allem unter Wasser) perfekt. Weitere Vorzüge des Flüssigkeitsbads liegen in der Beschlagsicherheit des Zifferblatts und der Förderung der Druckfestigkeit; ohne HYDRO wären 12.000 Meter erreichbare Wassertiefe undenkbar. Strahlend weiße, lumineszierende Stunden- und Minutenzeiger komplettieren den funktionalen Charakter des Zifferblatts zusammen mit einem kompakten Datum auf drei Uhr.

Zwei Unterschiede zwischen den regulären Versionen und den GSG 9 Varianten der UX Taucheruhren treten zum Vorschein: Erstens der Sekundenzeiger, welcher bei den Klassikern rot und bei den Dienstuhren der Bundespolizei weiß ist, zweitens das rote Wappen der GSG 9 Modelle im unteren Zentrum.

Sinn UX S GSG 9 (EZM 2B)

Drei Armbänder stehen zur Wahl

Alle Sinn UX Taucheruhren können an einem von drei Bändern bestellt werden: Leder, Stahl oder Silikon. Während Leder eine zivile, vornehme Note in das Hardcore-Instrument bringt und besser nicht am Boden des Marianengrabens eingesetzt werden sollte, verstärkt ein Massivband den gewählten Stil (Hartstoffbeschichtung/TEGIMENT/klassisch) der Sinn UX. Wer tatsächlich einen professionellen Einsatz plant und die Taucheruhr nicht nur aus Bewunderung vor ihren technischen Leistungen kauft, trifft mit dem ergonomischen, robusten und hautfreundlichen Kautschukband die beste Wahl. Bei Leder und Kautschuk stehen jeweils mehrere Ausführungen bzw. Farbvarianten zur Wahl.

Und was soll ein Diver kosten, dessen Tauchtiefe die gesamte Schweizer Uhrenindustrie in den Schatten stellt? Erstaunlich wenig. Inklusive aller Technologien und exzellenten Materialien schlägt die günstigste Version der UX Taucheruhren mit 1.990 Euro zu Buche. Die teuerste Ausführung mit vollständig schwarzer Hartstoffbeschichtung und Massivband kostet derzeit 2.730 Euro. Drei Jahre Herstellergarantie sind inkludiert. Geht es nach reiner Leistung, existiert in dieser Klasse kein annährend vergleichbarer Zeitanzeiger. Einer von vielen Gründen, warum Sinn dieselbe Aufmerksamkeit wie die großen Namen aus der Schweiz verdient.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

überprüfen Sie auch

Junghans Neuheiten 2022

Junghans Neuheiten 2022

« Von Meister fein bis Competition » Ellipsenform und leuchtendes Orange: Mit der neuen 1972 …

Uhrenvorstellung: Chopard Alpine Eagle

« Neue sportlich schicke Kollektion aus Genf » Auf der Watches and Wonders 2022 präsentiert …

Watches and Wonders 2022

Watches and Wonders 2022

« 22000 Besucher in Genf feiern die neue Uhrenmesse » Neue Hoffnung für eine ganze …