Startseite | Neuheiten & Szene | Oris Great Barrier Reef
© superjoseph – stock.adobe.com

Oris Great Barrier Reef

« Aquis in dritter Sonderedition für die Vielfalt der Unterwasserwelt »

Die Vielfalt der Unterwasserwelt zu schützen, ist dem renommierten Schweizer Uhrenhersteller Oris ein wichtiges Anliegen. Eigens dazu ging das Unternehmen eine Partnerschaft mit der Reef Restoration Foundation ein, die sich für den Erhalt des Great Barrier Reef in Australien einsetzt. Mit der Oris Great Barrier Reef Limited Edition III liegt inzwischen schon das dritte Resultat dieser Zusammenarbeit vor, welches wir den Leserinnen und Lesern unseres Magazins in diesem Beitrag vorstellen.

Unabhängige Manufaktur mit ausgeprägter Vorliebe für Taucheruhren

Ja natürlich, es gibt auch wunderbare Fliegeruhren – wahlweise modern oder nostalgisch – und elegante Dresswatches von Oris.

Doch die meisten Uhrenkenner dürften beim Namen der 1904 in Hölstein gegründeten und bis heute konzernunabhängigen Uhrenmanufaktur spontan an deren Taucheruhren denken, die sich in eine moderne Modelllinie namens Aquis und eine Retro-Linie namens Divers Sixty-Five unterteilen. Beide zeichnen sich durch ihr klassisches Taucheruhrendesign aus, weisen aber jeweils auch charakteristische Details auf, die ihnen ihre Eigenständigkeit und ihren hohen Wiedererkennungswert verleihen. Und dank ihrer hohen Belastbarkeit genießen sie nicht nur bei Liebhabern mechanischer Luxusuhren, sondern auch bei Tauchern und Wassersportlern einen exzellenten Ruf.

Oris Divers Sixty-Five in der Version 01 733 7720 4057-07 8 21 18

Die Affinität zum feuchten, lebensspendenden Element prädestiniert die Marke geradezu für ein Engagement der weltweiten Wasserressourcen und der natürlichen Lebensräume am und unter Wasser. Auf einen der vielleicht schönsten und zugleich gefährdetsten dieser Lebensräume hat sie sich ganz besonders fokussiert: das Great Barrier Reef vor der nordöstlichen Küste Australiens.

Das Great Barrier Reef – ein einzigartiges Biotop mit faszinierender Artenvielfalt

Die überragende Bedeutung des riesigen Korallenriffs vor der australischen Küste, das bereits seit etwa 8.000 Jahren existiert, mögen einige Zahlen und Fakten illustrieren. Aufgrund seiner enormen Länge von rund 2.600 Kilometern ist das Riff sogar aus dem Weltraum sichtbar. Derzeit leben hier ein Drittel aller weltweit existierenden Weichkorallen. Außerdem bietet es etwa anderthalbtausend verschiedenen Fischarten, über 400 Steinkorallen-Arten und sechs der insgesamt sieben bedrohten Meeresschildkrötenarten der Welt einen Lebensraum.

Great Barrier Reef Artenvielfalt
© Rafael Ben-Ari – stock.adobe.com

Insbesondere aufgrund der sogenannten Korallenbleiche hat das Riff jedoch im Laufe der letzten Jahrzehnte einen großen Teil seines Korallenbestandes verloren und konnte sich nur teilweise wieder davon erholen. Seit Oris die letzte Great-Barrier-Reef-Edition lanciert hat, hat sich die Situation wieder verschlechtert, weil die Sommer der Jahre 2016 und 2017 in der Region relativ warm ausfielen und es dadurch zur Zerstörung weiterer großer Bereiche des Riffes gekommen ist.

Um das vielfältigste und größte Riffsystem der Welt vor dem Untergang zu bewahren und für die Zukunft zu erhalten, gibt es inzwischen verschiedene Initiativen.

Einer der engagiertesten Akteure in diesem Bereich ist die Reef Restoration Foundation, eine seit 2016 bestehende gemeinnützige Stiftung, die Oris im Rahmen einer Partnerschaft unterstützt. Die Reef Restoration Foundation untersucht die Entwicklung des Riffs und hat inzwischen damit begonnen, bei Fitzroy Island Korallen neu anzupflanzen, um damit dem Absterben des Riffs infolge der Korallenbleiche entgegenzuwirken.

Die Oris Great Barrier Reef Limited Edition III – robuste Taucheruhr mit besonderer Datumsanzeige

Die neue, dritte Auflage der Oris Great Barrier Reef Sonderedition, die der Uhrenhersteller gemeinsam mit der Reef Restoration Foundation konzipiert hat, ist zunächst einmal eine gewohnt robuste und zuverlässige Taucheruhr der erfolgreichen und beliebten Kollektion Aquis. Wie alle Uhren dieser Modelllinie ist sie bis zu 300 Meter wasserdicht. Das übertrifft die einschlägige Norm für Taucheruhren, sodass die Uhr nicht nur gelegentliche Tauchgänge in der Freizeit oder im Urlaub bewältigt, sondern auch für den professionellen Einsatz geeignet ist.

Schnorcheln im Great Barrier Reef
© artincamera – stock.adobe.com

Die Besonderheit der dritten dem Great Barrier Reef gewidmeten Uhr besteht in der Zifferblattgestaltung und vor allem in der originellen Datumsanzeige. Insgesamt wird die dritte Auflage nur in 2.000 Exemplaren produziert. Sie sind auf den ersten Blick am blauen Farbverlauf des Zifferblattes sowie am türkisfarbenen bis meergrünen Keramikeinsatz der Lünette zu erkennen und sollen damit an die faszinierenden Blautöne des Wassers am Great Barrier Reef erinnern. Spätestens auf den zweiten Blick fällt die runde Datumsskala auf.

Im Inneren dieses Datumsringes befindet sich bei neun Uhr noch eine kleine Sekunde. Mit einem Durchmesser von 43,5 Millimetern hat das Edelstahlgehäuse eine markante, maskuline Größe, wirkt aber zugleich nicht überdimensioniert.

Die Lünette zum Ablesen von Tauchzeiten ist – wie bei allen Taucheruhren aus Sicherheitsgründen vorgeschrieben – nur in einer Richtung drehbar, damit sie sich nicht versehentlich verstellen und somit die Sicherheit des Tauchers gefährden kann.

Der verschraubte Gehäuseboden besteht ebenfalls aus Edelstahl und ist mit Gravuren versehen, die zum einen Korallenmotive und zum anderen das Kreuz des Südens zeigen. Dieses Sternbild, das nur von der Südhalbkugel der Erde aus sichtbar ist, findet sich auch in der Staatsflagge Australiens.

Technische Parameter der Oris Great Barrier Reef Limited Edition III

Als Antrieb für die dritte Auflage der Great-Barrier-Uhr wurde das Kaliber 743 verwendet, das einen automatischen Aufzug mit 38-stündiger Gangreserve besitzt. Das Zifferblatt wird von beidseitig gewölbtem und auf der Innenseite entspiegeltem Saphirglas geschützt. Die Stundenindizes sowie der Stunden- und der Minutenzeiger sind mit Superluminova beschichtet und daher auch bei wenig Licht oder in der Dunkelheit gut erkennbar. Sämtliche Einstellungen inklusive Datumskorrektur, Feinregulierung und Sekundenstopp lassen sich über die Edelstahl-Sicherheitsschraubkrone vornehmen. Das aktuelle Tagesdatum wird jeweils durch eine gelbe Markierung angezeigt, die sich nach und nach auf der runden Datumsskala entlang bewegt.

Hubschrauberflug ueber das Great Barrier Reef
© Angelina – stock.adobe.com

Das mehrteilige Armband aus Edelstahl hat eine Sicherheitsfaltschließe aus demselben Material und eine Verlängerung für den Fall, dass die Uhr über dem Ärmel eines Taucheranzuges getragen werden soll. Ungewöhnlich ist die Box, in der die Oris Great Barrier Reef geliefert wird. Sie besteht weder aus Karton noch aus Holz oder Kunststoff, sondern aus einem umweltfreundlichen Material auf Algenbasis. Für alle, die zwar den Stil und die Widerstandsfähigkeit einer Taucheruhr schätzen, aber nicht oder allenfalls gelegentlich einmal damit tauchen wollen, gibt es übrigens eine interessante Alternative zur Oris Great Barrier Reef. Das Modell Aquis GMT Date ähnelt ihr auf den ersten Blick stark, weil es ebenfalls über ein blaues Zifferblatt und eine kreisförmige Skala innerhalb der Stundenindizes verfügt.

Hier dient die Skala jedoch in Verbindung mit einem zusätzlichen Zeiger zur Anzeige einer weiteren Zeitzone, während das Tagesdatum in einem kleinen Fenster bei der Drei erscheint.

Außerdem ist die Lünette, die bei diesem Modell schwarz ist, ebenfalls mit einer 24-Stunden-Skala bedruckt. Durch eine entsprechende Drehung kann sie auf den Stundenzeiger ausgerichtet werden, was die Uhr dann in die Lage versetzt, sogar die Zeiten von drei verschiedenen Zeitzonen gleichzeitig anzuzeigen. Eine Uhr mit dieser Fähigkeit bewährt sich nicht nur bei häufigen interkontinentalen Reisen, sondern auch dann, wenn man regelmäßig mit Angehörigen oder Geschäftspartnern in anderen Ländern kommuniziert und diese nicht unnötigerweise mit einem Anruf zu unpassender Zeit aus dem Schlaf schrecken möchte.

überprüfen Sie auch

Sinn Meisterbund

« Bei der 6200 WG MEISTERBUND I kooperieren drei Größen Ihrer Branche » Der Name …

Fortis Aeromaster PC-7

« Neue PC-7 Team Version eines Klassikers » Dynamik, Eleganz und Präzision prägen die Auftritte …

Omega Speedmaster Apollo 11

« Goldene Moonwatch zum Jubiläum » Im Juni 2019 jährt sich zum 50. Mal der …