© xreflex / Fotolia.com

Longines Record

« Neue Kollektion zum 185. Jubiläum »

Zum 185. Jubiläum der Firmengründung hat Longines sich und seinen Kunden im Jahr 2017 ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk bereitet. Unter dem Namen Record lancierte der seit fast zwei Jahrhunderten in Saint-Imier ansässige Luxusuhrenhersteller eine komplett neue Uhrenkollektion. Diese hat bereits jetzt das Potenzial zum Klassiker und dürfte vor allem Liebhaberinnen und Liebhaber von dezenten, eleganten Uhren begeistern, die in beinahe jeder Situation getragen werden können.

Ein Meilenstein im Jubiläumsjahr

Ein neues Uhrenmodell im Sortiment einer Luxusuhrenmanufaktur ist nichts Außergewöhnliches, gilt es doch immer wieder, das Interesse potenzieller Käufer durch neue Ideen lebendig zu erhalten. Eine komplette neue Kollektion kommt jedoch nicht alle Tage auf den Markt. Umso bedeutender ist solch ein Meilenstein für die Entwicklung des betreffenden Herstellers, und umso mehr interessieren sich Branchenkollegen und Uhrenliebhaber dafür, wenn es denn einmal dazu kommt. Im Falle der neuen Kollektion Longines Record, die anlässlich der Baselworld 2017 erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt wurde, macht bereits der Name die Ambitionen deutlich, die der Hersteller damit verbindet. Zum einen ist die neue Kollektion eine bemerkenswerte Erweiterung des Sortiments genau in dem Jahr, in dem das Unternehmen sein 185-jähriges Bestehen feiern konnte. Eine so lange Unternehmensgeschichte ist zwar noch kein Rekord, denn es gibt durchaus Schweizer Uhrenmanufakturen, deren Wurzeln bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen.

Gleichwohl ist das 1832 von Auguste Agassiz gemeinsam mit Florian Morel und Henri Raiguel in Saint-Imier geründete Uhrenhandelsunternehmen mit eigener Fabrikation schnell zu einem weltweit erfolgreichen Uhrenhersteller aufgestiegen und gilt heute als die älteste eingetragene Uhrenmarke der Welt. Insofern hält das Unternehmen durchaus einen bemerkenswerten Weltrekord. Zum anderen hat die Kollektion Record durchaus das Zeug dazu, selbst zu einem Dauerbrenner und Rekordhalter innerhalb des Sortiments der Marke mit der geflügelten Sanduhr im Logo zu werden.

Technische Solidität und gestalterischer Variantenreichtum

Technisch haben die Schöpfer der Longines Record vor allem auf Solidität gesetzt, die sie mit einem bemerkenswerten gestalterischen Variantenreichtum verbanden. Aufwendige Komplikationen sind bei diesen Uhren nicht zu finden, vielmehr handelt es sich durchweg um klassische Drei-Zeiger-Uhren mit einem Datumsfenster bei der Drei, die sich durch hohe Präzision und Zuverlässigkeit auszeichnen. Für den Antrieb sorgen mechanische Werke der ETA mit automatischem Aufzug. Die Record ist in vier unterschiedlichen Gehäusegrößen von 26, 30, 38,5 sowie 40 Millimetern Durchmesser erhältlich, wobei die Gehäuse stets kreisrund geformt und aus Edelstahl gefertigt sind. Zudem stehen bei den Herrenmodellen der Kollektion sechs verschiedene Zifferblattvarianten zur Verfügung, die sich jeweils aus unterschiedlichen Kombinationen von Zifferblattfarben und Indexgestaltungen ergeben. Damen können sogar unter sieben verschiedenen Zifferblättern wählen.

Eine besondere Erwähnung verdienen die Automatikkaliber, die mit einer einkristallinen Spiralfeder aus Silizium ausgestattet sind und von der offiziellen Schweizer Chronometerprüfstelle (COSC) als Chronometer zertifiziert wurden. Bei den 38,5 beziehungsweise 40 Millimeter großen Modellen, in denen diese Werke arbeiten, wird statt eines Edelstahlbodens einen Sichtglasboden eingebaut, um Mechanik-Liebhabern interessante Einblicke in das Innenleben ihrer Uhr zu gewähren. Die Spiralfedern aus Silizium tragen wesentlich zur Langlebigkeit und Zuverlässigkeit der Werke bei, denn das Material ist nicht nur leicht, widerstandsfähig und rostfrei, sondern erweist sich auch als relativ unempfindlich gegenüber störenden Einflüssen wie Temperaturschwankungen, Veränderungen des Luftdrucks und Magnetfeldern. Bei den kleineren Ausführungen der Longines Record beträgt die Gangreserve bis zu 40 Stunden; bei den größeren Modellen sind es sogar bis zu 64 Stunden.

Zeitlose Eleganz in der Tradition etablierter Kollektionen

Die zahlreichen unterschiedlichen Gestaltungsvarianten der Longines Record ergeben sich aus unterschiedlichen Kombinationen von Größe, Zifferblattfarbe, Zeigerdesign und Gestaltung der Ziffern. Dazu kommen jeweils noch unterschiedliche Materialien für die Armbänder, die wahlweise aus schwarzem oder braunem Alligatorleder oder aus Edelstahl gefertigt werden. Bei den Edelstahlbändern überzeugt vor allem der sanfte, elegante Schwung, mit dem Armband und Gehäuse ineinander übergehen.

Insgesamt betrachtet, wirkt die Kollektion Record wie eine organische Weiterentwicklung des bestehenden Produktportfolios, denn sie verleugnet nicht die von zeitloser Eleganz und exzellenter Verarbeitungsqualität geprägte Marken-DNA dieses Herstellers, wie sie auch in dessen anderen eher klassischen Kollektionen zum Ausdruck kommt. Genannt seien hier vor allem die Longines La Grande Classique, die Heritage Collection, die Master Collection und die Saint-Imier Collection.

Verschiedene Designvarianten der Record im Überblick

Vergleicht man die einzelnen Designvarianten der Longines Record miteinander, dann lassen diese durchaus sehr verschiedene „Charaktere“ erkennen. Wer es tendenziell etwas sachlicher und kühler mag, wird möglicherweise eines der 40-Millimeter-Modelle mit silberfarbenem Zifferblatt sowie einer Kombination von arabischen Ziffern und Strichindizes wählen. Der raffinierte Sonnenschliff sorgt dafür, dass das Silbergrau des Zifferblattes keine Langeweile aufkommen lässt, sondern je nach Lichteinfall eine ganz unterschiedliche visuelle Wirkung erzielt.

Insgesamt erinnert diese Uhr ein wenig an Herrenuhren der 1950er und 1960er Jahre, ohne dass der nostalgische Touch dabei allzu sehr in den Vordergrund tritt.

Der zertifizierte Chronometer wird an einem braunen Alligatorleder-Armband getragen und passt zu sportlich-legeren Outfits ebenso wie zum Business-Anzug. Soll es eine betont sachlich-moderne Uhr sein, empfiehlt sich ein Exemplar mit einem Zifferblatt mit reinen Strichindizes ohne Ziffern und versilberten polierten Zeigern. Wer hingegen eine etwas konservativere und klassischere Anmutung bevorzugt, findet in der gleich großen Schwesterversion mit mattweißem Zifferblatt, römischen Ziffern, gebläuten Zeigern und einem feingliedrigen Edelstahlband eine interessante Alternative.

Unter den Damenuhren mit den 30 Millimeter großen Gehäusen gibt es einige Versionen mit Diamantindizes, die zum Teil zusätzlich noch eine mit Diamanten besetzte Lünette haben. Die Palette der insgesamt verfügbaren Zifferblattfarben reicht von Weiß über ein helles und ein dunkleres Silbergrau bis hin zu Dunkelblau und Schwarz. Für Damen existiert darüber hinaus noch eine Perlmutt-Ausführung.

Longines Record: ideal auch als Partneruhr

Aufgrund der Tatsache, dass die einzelnen Designvarianten der Longines Record – mit Ausnahme derjenigen mit Diamanten oder Perlmuttzifferblatt – sowohl in Damen- als auch in Herrengrößen angeboten werden, sind die neuen COSC-zertifizierten Uhren nicht zuletzt für alle diejenigen Paare interessant, die gerne ein auf den ersten Blick als Partneruhr erkennbares Uhrenmodell tragen möchten.

Damit ist die zum 185. Jubiläum der Marke Longines lancierte Kollektion Record ein perfektes Geschenk, um private Jubiläen wie Jahrestage oder Gold- beziehungsweise Silberhochzeiten zu feiern oder sich zu Weihnachten, am Valentinstag oder zu anderen festlichen Gelegenheiten damit selbst zu beschenken. Denn die technisch exzellenten und elegant designten Chronometer werden ihren Besitzern nicht nur durch ihre Präzision und Zuverlässigkeit viele Jahre lang Freude bereiten, sondern erinnern bei jedem Blick aufs Zifferblatt an den Partner beziehungsweise die Partnerin, der oder die das entsprechende Pendant am Handgelenk trägt.

überprüfen Sie auch

Hamilton Tenet Uhr

« Neuer Superheld mit BeLOWZERO Modell » Zur Premiere von Christopher Nolans Science-Fiction-Film Tenet lanciert …

Junghans Form Quarz Edition HandinHand

Mit einer limitierten Sonderedition der Junghans Form Quarz Kollektion bringen die Schwarzwälder ihre Unterstützung des …

Rolex gebraucht

Rolex gebraucht kaufen

« Darauf sollten Sie achten » Sie sind robust, funktional und an ikonischem Status kaum …