© Vasyl - stock.adobe.com

Hamilton Tenet Uhr

« Neuer Superheld mit BeLOWZERO Modell »

Zur Premiere von Christopher Nolans Science-Fiction-Film Tenet lanciert Hamilton eine auf 888 Exemplare limitierte Sonderedition seines Hardcore-Divers Khaki Navy BeLOWZERO. Inspiriert von der Spezialanfertigung aus Tenet, wird die fast vollständig schwarze Titanuhr wahlweise mit einer roten oder blauen Spitze des Sekundenzeigers geliefert. Genauso imposant wie der mächtige Zeitanzeiger ist seine exotische Box, gestaltet von Tenet-Produktionsdesigner Nathan Crowley.

Entwickelt für Sci-Fi und Action: Die Spezialanfertigung des Films

Die jüngste Beteiligung an Nolans Produktion steht am Ende einer beeindruckenden und langjährigen Verbindung Hamiltons zur Filmwelt. Seit 1932, als die ursprünglich amerikanische und heute zur Swatch Group gehörende Marke ihre erste Armbanduhr im Marlene-Dietrich-Film „Shanghai-Express“ auf die Leinwand brachte, waren ihre Modelle in über 500 Produktionen zu sehen. Einen besonders markanten Auftritt erhielt der Hersteller in „Interstellar“ (2014), wo eine aktive Einbindung der später als Sonderedition präsentierten Khaki Field „Murph“ erfolgte. Jetzt, sechs Jahre später, ist Hamilton erneut in einem Science-Fiction-Film Christopher Nolans zu sehen. Ist also alles beim Alten geblieben?

Hamilton Khaki Field Murph Auto

Keineswegs. Denn im Gegensatz zur eleganten, inzwischen zum Sammlerobjekt aufgestiegenen Murph ist die Khaki Navy BeLOWZERO Tenet ein kompromissloser Bolide für härteste Bedingungen. Ein Fokus, der speziell auf die actionlastige Handlung des Films zugeschnitten ist. Dabei taucht der Zeitanzeiger streng genommen gar nicht im Film auf: Für die Dreharbeiten konzipierte die Marke eine spezielle Requisitenuhr, deren Entwicklung 18 Monate in den Laboren der Swatch Group beanspruchte. Nicht im Handel erhältlich, weist die Sonderanfertigung umfangreiche Modifikationen gegenüber der Khaki Navy BeLOWZERO zur Anpassung an den Filmbetrieb auf. Eine dieser Änderungen ist der Einsatz eines digitalen Displays, Details zu den inneren Modifikationen sind jedoch nicht bekannt. Durchaus denkbar wäre die Verwendung eines handelsüblichen Quarzwerks oder einer Attrappe, aber das sind reine Spekulationen.

Stückzahl und Filmname sind Palindrome

Bekannt ist hingegen, dass genau diese Sonderanfertigung als Vorbild der Tenet Special Edition fungierte. Warum letztere auf genau 888 Stück beschränkt ist, beantwortet der Filmname: Tenet ist genau wie 888 ein Palindrom, ergibt also vorwärts- wie rückwärts gelesen denselben Sinn. Neben ihrer Limitierung hebt sich auch die Gestaltung der Hamilton Tenet von der gewöhnlichen BeLOWZERO ab: So entfällt das häufig kritisierte Datumsfenster gegenüber dem Standardmodell – eine optische Aufwertung, die angesichts eines Filmes rund um das Thema Zeit(-reisen) jedoch etwas ironisch wirkt.

Hamilton Khaki Navy BeLOWZERO 1000m Auto

Eine weitere Besonderheit ist die Verfügbarkeit der Khaki Navy BeLOWZERO Limited Edition in den beiden Editionen „Red“ (Ref. H78505332) und „Blue“ (Ref. H78505331). Ohne zu viel zu verraten, stehen diese Farben in einem starken Bezug zum Filmgeschehen und machen sich nur in einem winzigen Detail der Taucheruhr bemerkbar: Der Spitze ihres Sekundenzeigers. So klein diese Änderung auch sein mag – ihre Wirkung als Blickfang in einer vollständig schwarzen Umgebung ist gewaltig. Was den ausschließlichen Einsatz von Grautönen angeht, gleicht das Sondermodell der gewöhnlichen BeLOWZERO und vermittelt aus jedem Winkel einen mysteriösen Eindruck. Gehäuse und Zifferblatt bleiben von der dunklen Dominanz ebenso wenig verschont wie die Markierungen, die Super-LumiNova-Leuchtmasse und das Armband. Damit wirkt die Tenet Special Edition wie ein Schwarzweißfilm, der die Form einer Armbanduhr angenommen hat.

Kratzfest und kompromisslos: Eine Taucheruhr der Extreme

Wer es außergewöhnlich mag, wird neben der Ästhetik auch die technischen Merkmale der Khaki Navy lieben. Satte 1000 Meter Wasserdichtigkeit übertreffen die Robustheit der meisten Taucheruhren bei Weitem und stehen einem modernen, PVD-beschichteten Titangehäuse gegenüber. Seiner Kratzfestigkeit steht eine kraftvolle und bullige Gestaltung mit vier überdimensionalen Sichtschrauben, einem Kronenschutz und nicht zuletzt 46 Millimetern Durchmesser gegenüber. Erstaunlicherweise muss man kein Riese sein, um die Tenet komfortabel tragen zu können: Stark abfallende, kurze Bandanstöße garantieren dem Schweizer Diver eine moderate Ausdehnung und einen guten Tragekomfort an Handgelenken ab 17 Zentimetern Umfang. Konvexes Saphirglas, die gute Lesbarkeit der übergroßen arabischen Ziffern und die Leichtigkeit des Titans runden den funktionalen Charakter der Khaki Navy BeLOWZERO Tenet ab.

Hamilton Khaki Navy BeLOWZERO 1000m Auto

Ein Hingucker für sich: Die Uhrenbox

Im Innern der Tenet Special Edition sorgt das automatische Kaliber H-10 für Vortrieb. Basierend auf dem bewährten ETA C07.111, stellt es eine großzügige und in dieser Klasse seltene Gangreserve von 80 Stunden bereit. Stichwort Klasse: Der Herstellerpreis beider Limited Editions beträgt 1.945 Euro und inkludiert ein schwarzes Kautschukband mit PVD-beschichteter Dornschließe. Im Gegensatz zur normalen BeLOWZERO wird die Hamilton Tenet aber nicht in einer klassischen Uhrenbox geliefert, sondern präsentiert sich ihrem Besitzer in einer transparenten Spezialbox. Vom Produktionsdesigner des Films Nathan Crowley entworfen, verfügt sie je nach Modell über eine rote oder blaue Farbgebung und enthält Hinweise zur Handlung des Science-Fiction-Films. Diese verraten wir aber nicht, sondern überlassen das Tüfteln den stolzen Besitzern.

Hamilton Tenet – Klassiker der Zukunft?

Mit diskreten Unterscheidungsmerkmalen, ihrer Limitierung sowie deutlichen Bezügen zum Filmgeschehen hebt sich die Edition zum Blockbuster von anderen Divern Hamiltons ab und setzt die historisch starke Präsenz des Schweizer Herstellers auf der Kinoleinwand fort. Was die „Murph“ seit ihrer Vorstellung im Jahr 2019 schon bewiesen hat, steht der Tenet mit größter Wahrscheinlichkeit noch bevor: Ein Status als Klassiker in der modernen Geschichte Hamiltons. Wer die kraftvolle Taucheruhr sein Eigen nennen möchte, sollte besser nicht zu lange warten und muss sich in jedem Fall für eine Seite entscheiden – Rot oder Blau.

überprüfen Sie auch

Mann in Tuxedo mit Luxusuhr

Longines Tuxedo

« Dresswatch der 40er Jahre im Heritage Classic Anzug » Melodische Jazzmusik, feine Abendgesellschaften und …

Junghans Form Quarz Edition HandinHand

Mit einer limitierten Sonderedition der Junghans Form Quarz Kollektion bringen die Schwarzwälder ihre Unterstützung des …

Rolex gebraucht

Rolex gebraucht kaufen

« Darauf sollten Sie achten » Sie sind robust, funktional und an ikonischem Status kaum …