Blockchain-Sicherheit-Symbolbild
© BillionPhotos.com - stock.adobe.com

Breitling Blockchain

« Digitales Zertifikat für die Luxusuhr »

Es ist der Startschuss in eine neue, digitale Ära: Als weltweit erste Uhrenmarke liefert Breitling seit Oktober 2020 sämtliche Zeitanzeiger mit einem Blockchain-basierten Pass aus, der maximale Fälschungssicherheit garantieren soll. Jede Uhr erhält ihr eigenes NFT, das neben der Echtheitsgarantie die Nachverfolgung von Reparaturen, Übertragung von Besitzrechten und den schnellen Zugriff auf Produktinformationen ermöglicht. Was genau hinter Breitling Blockchain steckt, erfahren Sie hier

Warum ist die Breitling Blockchain sinnvoll?

Seit es Luxusuhren gibt, stellen sich Käufer auf dem Neu- wie Gebrauchtmarkt eine existenzielle Frage: Woher weiß ich, dass mein Modell echt ist? Nichts wäre bitterer als die Erkenntnis, nach jahrelangem Sparen für die persönliche Traumuhr festzustellen, dass es sich um eine Fälschung handelt. Die Fortschritte auf dem Fake-Markt sind beunruhigend: Während man eine falsche Rolex früher noch an offensichtlichen Makeln wie Druckfehlern, schiefen Ziffern oder extremer Ungenauigkeit erkennen konnte, sind heutige Kopien selbst unter der Lupe nicht vom Original zu unterscheiden. Oftmals werden die „Premium-Fakes“ mit ETA-Werken ausgestattet, um eine zuverlässige Funktionalität sicherzustellen. Das Öffnen des Gehäusebodens ist heutzutage keine Sicherheitsgarantie mehr, weil die Profis selbst die Optik der Originalwerke imitieren. Und das schlimmste: Sogar die gedruckten Echtheitszertifikate, die traditionell jeder Luxusuhr beigelegt werden, können mittlerweile in einer erschreckenden Präzision nachgestellt werden.

Ein digitales Zertifikat für die Luxusuhr, basierend auf der Blockchain-Technologie, könnte den Siegeszug der internationalen Uhrenfälscher-Szene auf einen Schlag beenden. Denn während physische Zertifikate vergleichsweise leicht imitierbar sind, punkten die NFTs, auf denen Breitling Blockchain basiert, durch ihren unveränderlichen und somit extrem fälschungssicheren Charakter.

Breitling Super Aviator B04 Chronograph GMT 46 Curtiss Warhawk

Wie funktioniert das Breitling NFT?

Für alle Nicht-Informatiker: NFTs (Non-Fungible Tokens) sind digitalisierte Formen von Vermögenswerten. Dabei wird einem bestimmten Wert (zum Beispiel einer Immobilie, einem Kunstwerk oder eben einer Armbanduhr) ein sogenannter Token (Wertmarke) zugewiesen, der die Besitzrechte am jeweiligen Objekt abbildet und handelbar ist. In eine Blockchain integriert, deren einzelne Informationsblöcke immer zurückverfolgbar sind, kann dieses NFT nicht kopiert werden. Um die komplexe Technologie einwandfrei zu implementieren, arbeitet Breitling mit Arianee zusammen, einem französischen Spezialisten für Blockchain-basierte Echtheitszertifikate. Das Arianee-Protokoll ermöglicht für jede einzelne Uhr die Erstellung einer digitalen Identität. Sie ist unveränderlich, weil sie in einer zentralen Datenbank gespeichert wird, mit der sich niemand zum Zwecke der Datenmanipulation verbinden kann.

Symbolbild NFT
© BillionPhotos.com – stock.adobe.com

Wie erhält man Zugriff auf den digitalen Pass?

Uhrenbesitzer bekommen von den Hintergrundprozessen des Breitling NFT und seiner Komplexität nichts mit. Die in der digitalen Identität gespeicherten Informationen, zu denen vor allem Seriennummer, Kaufdatum und Garantiestatus des Zeitanzeigers, aber auch das begehrte COSC-Zertifikat zählen, sind im Blockchain Uhrenpass übersichtlich abgebildet. Letzterer ist ausschließlich über eine digitale Brieftasche (Wallet) zugänglich. Für den Kunden gestaltet sich der Prozess nach dem Motto „1 Scan, 1 Klick“ denkbar simpel: Im Lieferumfang seiner neuen Uhr findet sich eine validierte E-Garantiekarte, deren QR-Code er mit dem Smartphone einscannt. Anschließend erscheint ein Bild seiner Uhr mit allen relevanten Informationen und der Möglichkeit, die Wallet herunterzuladen. Ausschließlich über diese Brieftasche kann die digitale Identität der Navitimer, Chronomat oder Superocean eingesehen werden.

Welche Vorzüge umfasst die Breitling Blockchain-Technologie?

Ist die Wallet auf dem eigenen Gerät gespeichert, eröffnet sich dem Besitzer eine integrierte Übertragungsfunktion, um die Echtheit der Uhr zu belegen. Doch die Funktion des Passes geht über ein reines, digitales Uhrenzertifikat hinaus: Möchte man beispielsweise den Zeitanzeiger verkaufen und die Besitzrechte an den Nachfolger übergeben, geschieht dies mittels weniger Klicks. Gleichzeitig enthält das digitale Uhrenzertifikat alle Produktinformationen inklusive der kompletten Historie: Welche Wartungen wurden zu welchem Zeitpunkt durchgeführt? Wann wurde die Uhr registriert? An welchem Datum wurde sie erworben? Reparaturen werden mithilfe eines Zeitstempels in der Breitling Blockchain Uhr hinterlegt, ebenso wie der Garantiestatus. Letzterer kann über den Pass verlängert werden. Zukünftig werden die Funktionen um Versicherungsleistungen ergänzt, die man gegen Verlust und Diebstahl abschließen kann. Kürzere Reaktionszeiten im Ernstfall sind ein zentraler Vorteil dieser Erweiterung.

Breitling Premier B15 Duograph 42 mit der Herstellernummer AB1510171C1P1    Breitling Avenger Chronograph 45

Neue Kundenserviceplattform wird etabliert

Für Breitling geht ein digitales Uhrenzertifikat über die bisher genannten Vorzüge hinaus. Der Hersteller möchte die Blockchain-Technik nutzen, um eine neue Kundenplattform aufzubauen und Nutzern der Wallet beispielsweise bevorzugten Zugang zu Veranstaltungen oder Limited Editions zu gewähren. Hat man eine prominente Kauf-Historie bei der Schweizer Traditionsmarke, können alle Uhren der Kollektion übersichtlich verwaltet werden. Breitling betont, dass sein digitales Zertifikat für die Luxusuhr maximalen Datenschutz gewährt und der Nutzer die volle Kontrolle über seine persönlichen Informationen behält. Gleichzeitig nutzt der Hersteller die neue digitale Plattform, um das Kundenerlebnis zu personalisieren und wertvolle Informationen über die Präferenzen seiner Uhrenfans zu gewinnen. Diese wiederum könnten in Zukunft gezielter auf neue Angebote angesprochen werden und profitieren von einer „symbiotischen Kunde-Marke-Beziehung“, wie es der Hersteller selbst ausdrückt.

Breitling Navitimer Automatic 35    Breitling Premier Automatic Day & Date 40

Andere Marken ziehen nach

Mit der neuen Breitling Blockchain können alle Uhren abgesichert werden, die ab dem 13. Oktober 2020 ausgeliefert wurden. Hinzu kommen die 2.000 Modelle der limitierten Breitling Top Time Kollektion, in der die Technologie bereits einige Monate zuvor ihre Prämiere feierte. Heutzutage spielt es keine Rolle, ob man eine Superocean, Chronomat oder Navitimer erwirbt – jeder Besitzer hat die Möglichkeit, seinen Zeitanzeiger als digitalen Wert zu hinterlegen. Ein Zwang besteht selbstverständlich nicht, aber die Vorteile sind unserer Ansicht nach zu groß, um auf die sekundenschnelle Registrierung zu verzichten.

In Zukunft können wir von einer steigenden Nutzung der Blockchain-Technologie in der gesamten Uhrenbranche ausgehen. Schon jetzt hat Breitlings Schritt andere Marken wie beispielsweise Hublot und Bulgari zur Einrichtung der digitalen Absicherung inspiriert. Auch Ulysse Nardin ist mitgezogen.

Hublot Big Bang Sang Bleu II Green Ceramic 45 mm Limited Edition Ulysse Nardin Diver 42 mm

Angesichts des wachsenden Marktes für neue wie gebrauchte Zeitanzeiger sowie der beängstigenden Fortschritte von Uhrenfälschern sind die Argumente für die Blockchain stärker denn je. Sie könnte die entscheidende Waffe sein, um Käufern wertvoller Uhren in Zukunft die maximale Sicherheit beim Kauf zu gewähren und die Branche vor Milliardenschäden zu bewahren. Und was wird aus den schönen, kunstvollen Echtheitszertifikaten vergangener Tage? Für uns spricht nichts dagegen, die Nostalgie des Gedruckten auch in Zukunft – parallel zur Blockchain – genießen zu können.

überprüfen Sie auch

Union Glashütte Armbanduhr mit Gangreserveanzeige

Top 6 Uhren mit Gangreserveanzeige

Ursprünglich für Handaufzugsuhren entwickelt, ist die Gangreserveanzeige längst im Universum automatischer Zeitanzeiger angekommen und zählt …

Architekten beraten - Top 5 Architekten Uhren

Top 5 Architekten Uhren

« Von Max Bill bis Mido » Uhren zählen zu den spektakulärsten Geschenken, die wir …

Die beliebtesten Uhren der 80er-Jahre und ihre Nachfahren

« Wie Retro-Modelle neu interpretiert werden » Neon, Denim, Sneaker: Die 80er-Jahre prägten Mode und …