© Richard Carey / Fotolia.com

5 beliebte Taucheruhren der Luxusklasse

« Taucheruhren gehören schon seit vielen Jahren zu den beliebtesten Herrenuhren, – und das keineswegs nur bei Tauchern. Vielmehr begeistern sie auch zahlreiche Kunden, die zwar nicht oder nur selten tauchen gehen, aber die für das Genre typische Verbindung von sportlich-maskulinem Design und Robustheit besonders schätzen. So ist es nicht erstaunlich, dass heute viele renommierte Uhrenhersteller wenigstens eine Modellreihe im Angebot haben, deren Uhren den besonderen Anforderungen an Taucheruhren genügen, aber auch gern als Herrenuhren für den Alltag getragen werden. »

Typische Merkmale: „Taucherdrehring“ und hohe Widerstandsfähigkeit gegen Wasserdruck

Die zum Teil spektakulären Aktivitäten von Forschern wie Hans Hass oder Jacques-Yves Cousteau haben seit den 1950er Jahren zahlreiche Menschen fasziniert und für den Tauchsport begeistert, zumal die neu entwickelten Tauchgeräte auch das Vordringen in Tiefen gestatteten, die dem Menschen ohne technische Hilfsmittel nicht zugänglich gewesen waren.

© Jag_cz / Fotolia.com
© Jag_cz / Fotolia.com

Die Zeitmessung unter Wasser spielte dabei eine wichtige Rolle, denn es galt zum einen, die Reichweite des Sauerstoffvorrats zu berücksichtigen und zum anderen beim Auftauchen die notwendigen Dekompressionspausen einzuplanen, um lebensgefährliche Schädigungen durch ein zu schnelles Auftauchen zu vermeiden. Heute übernehmen diese Aufgaben moderne Tauchcomputer, doch als zuverlässiges Backup-Gerät schätzen viele Taucher nach wie vor eine mechanische Taucheruhr. Und an Land strahlt ein solcher Zeitmesser zumindest einen Hauch von Abenteuerlust und Sportlichkeit aus und fällt zudem durch sein charakteristisches Design ins Auge. Letzteres ist stark durch die besonderen Anforderungen an Taucheruhren geprägt. Dazu gehören vor allem die einseitig drehbare Lünette, die zum Einstellen der Tauchzeiten dient, die Wasserdichtigkeit nach ISO 6425 und die entsprechende Angabe des Prüfdrucks in Bar. Ein weiteres typisches Merkmal sind die Leuchtziffern und -zeiger, die auch unter Wasser eine gute Ablesbarkeit garantieren. Einige Modelle sind zudem mit einem Schutzbügel für die Krone oder einem Heliumventil ausgestattet.

Fünf aktuelle Modelle von Taucheruhren aus dem Luxussegment, die zu absolut fairen Preisen angeboten werden, stellen wir Ihnen an dieser Stelle vor:

Hamilton Khaki Navy BeLOWZERO

Hamilton Khaki Navy BeLOWZERO Herrenuhr schwarz beschichtet 46 mmDie BeLOWZERO von Hamilton zeichnet sich durch eine Wasserdichtigkeit bis zu einem Prüfdruck von 100 Bar aus und ist mit einem Heliumventil ausgestattet. Das konvex gewölbte, 5,6 Millimeter dicke Glas erinnert an eine Luftblase oder auch an das Bullauge eines Tiefseetauchboots. Dank seiner Formgebung und nicht zuletzt auch wegen der schwarzen PVD-Beschichtung hat dieses Modell eine gewisse martialische Ausstrahlung und kann mit einem besonderen modischen Coolness-Faktor punkten. Dem dient auch die dunkelgraue Leuchtmasse auf Zeigern und Ziffern, die allerdings eine deutlich geringere Ablesbarkeit bietet als die sonst bei Taucheruhren meist verwendete grüne oder blaue Leuchtmasse. Auch die PVD-Beschichtung dürfte sich bei regelmäßigen Unterwassereinsätzen als Nachteil erweisen, weil darauf leicht Kratzer entstehen können.

Gleichwohl handelt es sich um eine Uhr, die zweifellos durch ihr individualistisches Design beeindruckt und vor allem auch einen Aufenthalt in größerer Wassertiefe problemlos übersteht.

Oris ProDiver Date Herrenuhr schwarz 49 mmOris ProDiver Date

Die Oris ProDiver Date kann als kleinere Schwester des Oris ProDiver Chronographen betrachtet werden, ist aber mit einem Durchmesser von 49 Millimetern dennoch alles andere als eine kleine Uhr. Mit dem größeren Bruder hat sie einige typische Eigenschaften gemeinsam, die auch die anderen Taucheruhren von Oris auszeichnen. Dazu zählen in erster Linie Sicherheit und Robustheit ebenso wie eine wohltuende Fokussierung auf das Wesentliche. Erreicht wird das in diesem Fall beispielsweise durch die Verwendung eines Titangehäuses mit Keramik-Lünette, einen Kronenschutz und das ebenfalls serienmäßige Heliumventil. Das innovative Rotation Safety System (RSS) von Oris trägt ebenfalls zur besonders hohen Zuverlässigkeit dieser Uhr bei. Ein liebevoll gestaltetes maritimes Detail ist das diskrete Wellenmuster auf dem schwarzen Zifferblatt. Die Superluminova-Beschichtung von Zeigern und Indexen sorgt für eine hervorragende Ablesbarkeit auch bei schwierigen Lichtverhältnissen, und das unter Wasser ebenso wie nachts an Land.

Breitling Superocean II 44

Breitling Superocean II 44 Herrenuhr schwarz 44 mmDie Modellreihe Superocean von Breitling belegt bereits seit den 1950er Jahren eindrucksvoll, dass die Herrenuhren dieses vor allem für seine Fliegerchronometer bekannten Herstellers auch unter Wasser keinen Vergleich zu scheuen brauchen. Mit der Breitling Superocean II 44 wurde 2015 ein Modell der jüngsten Taucheruhren-Generation von Breitling vorgestellt, das die große Tradition der Reihe würdig fortführt und gleichzeitig ein in einigen Details modifiziertes Design aufweist. Das 44-mm-Gehäuse aus satiniertem Edelstahl widersteht einem Wasserdruck von bis zu 100 Bar beziehungsweise 1.000 Tiefenmetern. Das in Schwarz oder Blau erhältliche Zifferblatt mit großen Leuchtziffern und -zeigern lässt sich auch im Dunklen oder unter Wasser hervorragend ablesen. Zum Ausgleich von Druckdifferenzen innerhalb und außerhalb des Gehäuses ist diese Uhr mit einem Sicherheitsventil versehen.

Das Automatik-Uhrwerk der Superocean II 44 ist offiziell Chronometer-zertifiziert und verfügt über eine Gangreserve von wenigstens 40 Stunden. Die sportlichen Herrenuhren sind sowohl mit Edelstahl- als auch mit einem blauen oder schwarzen Kautschukband erhältlich.

U-Boat U-1001 Classico Herrenuhr schwarz beschichtet 47 mmU-Boat U-1001 Classico

Die U-Boat U-1001 Classico ist eine Uhr, die mit ihren blauen und grauen Ziffern sowie der schwarzen PVD-Beschichtung zweifellos auf modische Effekte setzt, dabei aber auch äußerst solide Eckdaten vorweisen kann – nicht zuletzt die Wasserdichtigkeit bis zu 100 Bar Prüfdruck. Ein charakteristisches Detail ist zudem der Sicherungsbügel an der Krone. Dass Elemente wie die typische Taucherlünette hier fehlen, mag der Geschichte dieser besonderen Herrenuhren-Kollektion geschuldet sein. Denn die noch relativ junge, erst seit dem Jahr 2000 auf dem Markt präsente Marke U-Boat hat historische Wurzeln, die bis in die Zeit vor dem Beginn der eigentlichen Taucheruhren-Ära zurückreichen. Sie basieren auf Entwürfen von Ilvo Fontana, der in den 1940er Jahren eine neue, besonders sichere und zuverlässige Uhr für Piloten der italienischen Marine entwickeln sollte.

Damals gelangte das Projekt zwar nicht zur Serienreife, doch knapp 60 Jahre später fand Ilvos Enkel Italo Fontana die Entwürfe und ließ sich davon zu seiner U-Boat-Kollektion inspirieren.

Rolex Sea-Dweller 4000

Rolex Sea-Dweller 4000 Herrenuhr schwarz 40 mmDie Sea-Dweller aus dem Hause Rolex zählt als größere Schwester der Submariner ebenfalls zu den Modellreihen maritim geprägter Herrenuhren, die schon seit Jahrzehnten Kultstatus haben. Die Wurzeln dieser Taucheruhren-Kollektion reichen bis in die 1960er Jahre zurück, doch das jüngste Modell verbindet das klassische Design und schon beinahe traditionelle Details wie das berühmte Heliumventil und die Datumslupe mit modernen Innovationen von Rolex wie der Keramiklünette, der paramagnetischen blauen Parachrom-Breguetspirale, der Oysterlock-Faltschließe sowie dem Rolex Glidelock-Verlängerungssystem. Die 4.000 im Namen spielt übrigens auf die Wasserdichtigkeit bis zu einem Prüfdruck an, der einer Wassertiefe von 4.000 Fuß beziehungsweise 1.220 Metern entspricht. Damit liegt diese Uhr nicht nur preislich, sondern auch hinsichtlich der Wasserdichtigkeit an der Spitze der hier vorgestellten Modelle. Gleichwohl verlässt auch sie nicht den Bereich der vierstelligen Euro-Preise – und gibt sich hinsichtlich der Außenmaße sogar vergleichsweise bescheiden.

Mit einem Durchmesser von 40 Millimetern entspricht sie einer Herrenuhr, die auch problemlos zum Businessoutfit passt – und im Übrigen auch gerne dazu getragen wird.

Diese fünf Beispiele zeigen, dass es durchaus möglich ist, eine hochwertige Taucheruhr zu einem moderaten Preis zu erwerben. Andere unterwassertaugliche Herrenuhren des Luxussegments, wie beispielsweise eine Fifty Fathoms Bathyscaphe von Blancpain, liegen deutlich oberhalb der 10.000-Euro-Marke. Die hier präsentierten fünf Modelle – und natürlich noch einige andere mehr – erfüllen die klassischen Aufgaben von Taucheruhren jedoch ebenso gut und überzeugen zudem durch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wer auf der Suche nach einer robusten, belastbaren und vor allem weitgehend wasserdichten Uhr ist, muss sein Budget dafür also keineswegs überstrapazieren.

überprüfen Sie auch

Breitling AVI

Breitling AVI

«Pilotenliebling mit Tradition und neuen Editionen» Seit ihrem Debüt wird die Breitling AVI (Ref. 765 …

Welche Omega Uhren steigen im Wert

Welche Omega Uhren steigen im Wert?

« Omega Uhren mit Wertsteigerung » Legendäre Geschichte, Kultstatus und technische Innovation: Nur wenige der …

Uhrentrend 2022 ist die Damenuhr bunt

Uhrentrend: 2022 ist die Damenuhr bunt

Spätestens seit der Watches and Wonders 2022 ist klar: dieser Uhrensommer wird bunt. Passend zur …