Wissenswertes

Ganggenauigkeit der verschiedenen Uhrwerke

Nicht-COSC zertifizierte mechanische Werke:

schlechter Fall +/- 10 Sekunden pro Tag 99,98843% Genauigkeit
typischer Fall +/- 5 Sekunden pro Tag 99,99421% Genauigkeit
perfekter Fall +/- 3 Sekunden pro Tag 99,99653% Genauigkeit

COSC (Chronometer) zertifizierte mechanische Werke:

schlechter Fall +/- 6 Sekunden pro Tag 99,99306% Genauigkeit
typischer Fall +/- 3 Sekunden pro Tag 99,99653% Genauigkeit
perfekter Fall +/- 1 Sekunde pro Tag 99,99884% Genauigkeit

Nicht-COSC zertifizierte batteriebetriebene (Quarz) Werke:

schlechter Fall +/- 2 Sekunden pro Tag 99,99769% Genauigkeit
typischer Fall +/- 1 Sekunde pro Tag 99,99884% Genauigkeit
perfekter Fall +/- 0,5 Sekunden pro Tag 99,99942% Genauigkeit

COSC (Chronometer) zertifizierte batteriebetriebene (Quarz) Werke:

schlechter Fall +/- 0,02 Sekunden pro Tag 99,99998% Genauigkeit
typischer Fall +/- 0,01 Sekunden pro Tag 99,99999% Genauigkeit
perfekter Fall +/- 0,00 Sekunden pro Tag 100,00000% Genauigkeit

Wasserdichtigkeit

0 Meter/0 Bar erlaubt keinen Kontakt mit Wasser
bis 30 Meter/3 Bar erlaubt leichten Spritzwasserkontakt
bis 50 Meter/5 Bar erlaubt Wasserkontakt beim Händewaschen und bei Regen
bis 100 Meter/10 Bar

erlaubt Wasserkontakt im Pool

bis 200 Meter/20 Bar erlaubt schwimmen, schnorcheln und duschen (kein heißes Wasser)
bis 500 Meter/50 Bar erlaubt intensiven Wassersport wie z.B. Surfen oder Sporttauchen
über 500 Meter/50 Bar

erlaubt Tiefseetauchen

Schließen

Dornschließe:
Die Dornschließe ist ein Verschlussmechanismus für Armbänder. In den einen, längeren, Teil des Armbandes werden Löcher gestanzt, am Ende des anderen sitzt die eigentliche Dornschließe. Die Dornschließe selbst besteht aus dem Dorn, der durch das Loch geführt wird, um die gewünschte Länge zu fixieren, einem Federsteg und einem Metallbügel in U-Form, welcher verhindert, dass der Dorn wieder aus dem Loch rutscht. Dornschließen finden vor allem bei Lederbändern aller Preis - und Qualitätsklassen Anwendung, sie können aber auch bei Textilbändern eingesetzt werden. Dornschließen hochwertiger Uhren sind dem Material nach an das Gehäuse angepasst und zumeist mit dem Logo des Herstellers oder einer anderen Kennzeichnung versehen.

Faltschließe:
Im Gegensatz zur Dornschließe wird bei der Faltschließe das Uhrenarmband nicht vollständig geöffnet, sondern an Scharnieren aufgeklappt (aufgefaltet). Dadurch wird das Armband geweitet und kann vom Arm genommen werden.

Doppelfaltschließe:
Doppelfaltschließen sind hochwertige Faltschließen, die sich beidseitig öffnen und daher eine besonders große Öffnung des Armbands erlauben. Eine andere Bezeichnung lautet "Schmetterlingsschließe", was auf die zweiflügelige Konstruktion der Schließe anspielt.